Alpensicht Logo
Auswahl Ferienobjekt:

Sehenswürdigkeiten am Gardasee: Sehenswertes, Ausflugsziele, Sirmione, Malcesine, Limone, Garda

Skaligerburg in Malcesine am GardaseeEin Urlaub am Gardasee bietet nicht nur Sport- und Badebegeisterten viele Möglichkeiten, in der Region gibt es auch viel zu sehen und zu erleben. Die Orte rund um den See haben eine lange Geschichte, wie die vielen Burgen, Kirchen und Museen bezeugen. Es gibt auch für Kunst- und Kulturliebhaber einiges zu besichtigen. Naturliebhaber finden außerdem einige wunderschöne Naturparks und darüber hinaus sorgen Freizeitparks und Wasserparks für Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Unterkunft finden Sie in einer schönen Ferienwohnung, einem Hotel.
Im Hinterland findet man viele Kirchen, Einsiedeleien und Klöstern, die den Besuchern meditative Orte der Stille und der inneren Einkehr bieten.

Ferienwohnung und Ferienhaus am Gardasee:

Aber nicht nur außerhalb, sondern auch innerhalb des Sees findet man interessante Sehenswürdigkeiten. Taucher können mit einem Führer versunkene Galeeren aus venezianischen Zeiten erkunden und nicht weit entfernt von Riva Del Garda kann man in 15 Metern Tiefe die Statue Cristo Silente besichtigen.

Seen in Italien, OberitalienNahe bei Brenzone gibt es eine weitere, 3 Meter große Madonnenstatue unter Wasser zu bewundern.
Außerdem locken im See die kleinen Inseln den Besucher zu einer Besichtigungstour per Boot. Auf der größten der Inseln, der Isola del Garda steht ein wundervolles Schloss, die Villa Borghese mit dazugehörigem traumhaft schönem Park. Im Sommer werden Führungen auf der Insel angeboten.

Auch die weitere Umgebung des Gardasees lädt mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten zu Tagesausflügen ein. Allen voran natürlich die sagenhaft schöne Stadt Verona mit ihrem berühmten römischen Amphitheater, der Arena di Verona.

Sehenswerte Orte am Gardasee (Von Norden im Uhrzeigersinn)

Arco am GardaseeArco und Umgebung

Das romantische, von Bergen umgebene Städtchen Arco ist einerseits bei Freeclimbern und Kletterern sehr beliebt, bietet aber auch viele interessante Sehenswürdigkeiten.

Schöne Jugendstilvillen und ausgedehnte Parkanlagen zeugen noch heute davon, dass hier einmal der österreichische Kaiserhof Mitte des 19. Jahrhunderts seinen Wintersitz hatte.
Besonders sehenswert in Arco und Umgebung sind:
Das Arboretum, in dem es unter anderem die beeindruckenden Mammutbäume zu sehen gibt. Außerdem gibt es viele alpine, mediterrane und subtropische Pflanzen.

Der Dom della Collagiata Santa Maria Assunta, der aus dem 17. Jahrhundert stammt. Er zählt zu den größten Bauwerken der Spätrenaissance des Trentino und beherbergt einige interessante Gemälde.

Arcos ältestes Stadtviertel Stranfora

Das Viertel befindet sich westlich des Burgfelsens. Hier gibt es enge, gepflasterte Gassen und hübsche alte Häuser. Die Burg von Arco befindet sich auf einem Felsen oberhalb der Stadt. Teile davon stammen noch aus dem 6. Jahrhundert. Ein schöner Weg führt quer durch Olivenhaine hinauf zu der Burg, wo man eine faszinierende Aussicht hat. 

Burg in Arco, GardaseeDie Kirche San Apollinare. Etwas außerhalb des Zentrums steht diese hübsche mittelalterliche Kirche. Sie beherbergt besonders schöne Fresken.

Das Marocche-Biotop. Dieses Areal gleicht einer Steinwüste. Es befindet sich nördlich von Arco, nahe bei Dro und ist in der Eiszeit entstanden. Man kann auf einigen der Felsen noch Spuren der riesigen Dinosaurierfüße erkennen.

Unweit des Marocche-Biotops befindet sich die Burg von Drena. Sie steht hoch oben auf einem Felsen und diente in früheren Zeiten den Grafen von Arco als Standort zur Überwachung des Sacratals.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Arco am Gardasee:

 

 
 


Arco am Gardasee Ferienhaus, Ferienwohnung

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Torbole-Nago am GardaseeTorbole-Nago

Die Doppelgemeinde Torbole-Nago ist bei Surfern ein wichtiger und beliebter Treffpunkt. Aber auch andere Besucher finden hier interessante und schöne Sehenswürdigkeiten:

Casa Alberti
In der Casa Alberti hat im Jahre 1786 Johann Wolfgang von Goethe übernachtet. Das hübsche, grüne Haus steht in der Altstadt.
Das Zollhaus aus dem 18. Jahrhundert findet man direkt bei dem malerischen Hafen. Es steht da, weil hier früher die Grenze zwischen Österreich und Italien verlief.
Marmitte dei Giganti
Die Marmitte dei Giganti befinden sich oberhalb von Torbole-Nago. Diese interessanten Gletscherhöhlen stammen noch aus der Eiszeit. Eine schöne Wanderung führt dahin. Unterwegs hat man traumhafte Ausblicke auf den See.
Kirche Sant Andrea
Die Kirche Sant Andrea ist eine einfache Barockkirche aus dem 18. Jahrhundert. Im Inneren befindet sich ein schönes Altargemälde, das von Giambettino Cignaroli angefertigt wurde.
Castel Penede bei Nago
Das Castel Penede bei Nago ist eine alte Burgruine. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Fundamente auf denen sie steht, sind allerdings noch weit älter.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Torbole am Gardasee:

 

 
 


Torbole, Gardasee Ferienhaus, Ferienwohnung

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Burg in Malcesine am GardaseeMalcesine

In dem charmanten Örtchen Malcesine am Ostufer des Sees errichteten die Skaliger im 13./14. Jahrhundert eine mächtige Burg. Vom mittelalterlichen Ortskern aus, ist die Skaligerburg durch die engen Gassen schnell zu Fuß zu erreichen. Der Ortskern ist sehr malerisch, hier gibt es viele kleine gepflasterte Gässchen, gewölbte Durchgänge und am Hafen eine schöne Uferpromenade. Von hier aus kann man zur Halbinsel Val di Sogno spazieren.

Die Skaligerburg
Die Skaligerburg oberhalb von Malcesine stammt aus dem 13. bis 14. Jahrhundert und besteht aus einer Ober- und Unterburg. Sie beherbergt ein Naturkundemuseum und ein Fischfangmuseum. Außerdem kann man hier eine Goethestube besichtigen. Eine kleine Goethe-Ausstellung erinnert an seine Italienische Reise, die ihn einst hierher geführt hat. Er soll hier aber nicht gedichtet, sondern gemalt haben.

Monte Baldo
Eine Seilbahn führt von Malcesine hinauf zu einem Gipfel des Monte Baldo, dem Tratto Spino (1760 m ). Von hier aus hat man einen unvergesslich schönen Blick auf den See.
Palazzo dei Capitani
Der Palazzo dei Capitani befindet sich am Hafen. Dieser hübsche gotische Palast aus dem 15. Jahrhundert war früher die Residenz venezianischer Statthalter.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Malcesine am Gardasee:

 

 
 


Malcesine Ferienhaus, Ferienwohnung

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Castelletto die BrenzoneBrenzone

Diese malerisch zu Füßen des Monte Baldo gelegene Gemeinde besteht aus 16 kleinen Orten. Jeder davon hat sich seinen ruhigen Charme bewahrt und bezaubert die Besucher durch hübsche alte Häuser und schmale kleine Gässchen. Die Orte, die direkt am See liegen, haben idyllische kleine Häfen und Uferpromenaden. In der Gemeinde Brenzone gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die zu besuchen sich lohnt:
Kirche San Nicola di Bari in Assenza
Die kleine romanische Kirche San Nicola di Bari in Assenza stammt aus dem 14. Jahrhundert. Im Inneren findet man schöne Fresken.

Insel Isola di Trimelone
Vorgelagert vor Assenza befindet sich die Insel Isola di Trimelone, auf der noch Reste einer Festung aus dem ersten Weltkrieg stehen.
Kirche San Giovanni Battista in Magugnano di Brenzone
Die Kirche San Giovanni Battista in Magugnano di Brenzone wurde einst Johannes dem Täufer gewidmet. Im Inneren befindet sich eine beeindruckende Orgel aus dem 16. Jahrhundert.
Kirche San Pietro in Campo di Brenzone
Die schlichte einschiffige Kirche San Pietro in Campo di Brenzone stammt aus dem 14. Jahrhundert. In ihrem Inneren findet man wunderschöne Wandmalereien von Giorgio da Riva.
Frauenkloster Piccole Suore della Sacre Familia
Eines der größten Klöster am Gardasee ist das Frauenkloster Piccole Suore della Sacre Familia. Es befindet sich in Castelletto di Brenzone . Die Klosterschwestern bieten Führungen durch das Kloster an.
Kirche San Zeno
Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Kirche San Zeno befindet sich südlich von Castelletto. Sie steht auf einem hübschen, mit Zypressen bestandenen Friedhof. Im Inneren kann man schöne Fresken bewundern.
Pfarrkirche Sant Antonio
Die Pfarrkirche Sant Antonio steht auf einem steilen Felsvorsprung bei Biazza di Brenzone. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert.
Rocca dei Graffiti - prähistorische Felszeichnungen
Bei Crero di Brenzone stehen die interessanten Rocca dei Graffiti. Auf einer Felskuppe kann man hier mehr als 3000 Jahre alte prähistorische Felszeichnungen bewundern.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Brenzone am Gardasee:

 

 
 


Brenzone am Gardasee Ferienhaus, Ferienwohnung

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Blick auf den Monte Baldo, GardaseeDie Monte Baldo-Region

Das Monte Baldo-Massiv ist das höchste Gebirge am Gardasee. Es ist mehr als 2000 Meter hoch und erstreckt sich über 30 Kilometern zwischen dem Ostufer des Gardasees und dem Etschtal. Dieser Bergrücken hat keine richtigen Gipfel, aber einige Spitzen, wie den Altissimo di Nago (2079 m), den Cima Valdritta (2218 m ) oder den Punto Telegrafo (2200 m). Man kann ihn zu Fuß erklimmen, mit dem Mountainbike oder von der Etschseite aus mit dem Auto hinauf fahren oder aber per Seilbahn von Malcesine aus nach oben schweben.


Oben erwarten den Besucher zahlreiche schöne Wege, die Möglichkeit in eine urige Hütte einzukehren und eine fantastische Aussicht auf die Venetischen und Lombardischen Alpen, die Poebene und die Dolomiten. Auch bei Gleitschirmfliegern ist der Monte Baldo sehr beliebt, denn er ist mit der Seilbahn leicht zu erreichen und die Höhendifferenz zum Landeplatz in Malcesine ist enorm.

An den geschützten Hängen des Monte Baldo wachsen 600 verschiedene, teilweise sehr seltene Pflanzenarten. Grund dafür ist, dass dieser Bergrücken auch während der Eiszeit immer aus der Eisdecke heraus ragte und deshalb viele Pflanzenarten überleben konnten. Einige der Pflanzen kommen in Europa nur an dieser Stelle vor, weshalb Botaniker die Monte Baldo-Region auch als den größten Botanischen Garten Europas bezeichnen.

Panorama-Seilbahn von Malcesine
Die Panorama-Seilbahn, die von Malcesine aus auf den Monte Baldo führt, bietet ein einmaliges Erlebnis, das sich Gardaseeurlauber nicht entgehen lassen sollten. Die Kabine dreht sich um sich selbst, so hat man einen idealen Rundum-Blick auf die traumhaft schöne Region. Die Höhendifferenz von 1650 Metern wird in nur 10 Minuten Fahrzeit überwunden. Auch der Transport von Paraglidern und Fahrrädern ist erlaubt.

Wallfahrtskirche Madonna della Corona
Die Wallfahrtskirche Madonna della Corona befindet sich in der Nähe von Spiazzi, oberhalb von Caprino. Diese schöne alte Wallfahrtskirche wurde im 16. Jahrhundert gegründet und lohnt einen Besuch. Sie befindet sich in 800 Metern Höhe über dem Etschtal.

imposante Skaligerburg in Torri del BenacoTorri del Benaco

Torri ist ein hübsches kleines Hafenstädtchen, das viel Ruhe ausstrahlt. Auch hier gibt es einige Sehenswürdigkeiten:
Die imposante Skaligerburg aus dem 14. Jahrhundert steht auf einem römischen Fundament. Man kann ihre Wehrmauern und Türme besteigen oder im Museum im Inneren der Burg verschiedene Sammlungen zur regionalen Geschichte besichtigen.
Pfarrkirche Santi Pietro e Paolo
Die Pfarrkirche Santi Pietro e Paolo steht am Rande der Altstadt. Im Inneren dieser barocken Kirche befindet sich eine sehenswerte Orgel aus dem 18. Jahrhundert. Der mächtige Berengar-Turm, der direkt neben der Kirche steht, war während des Mittelalters Teil einer Langobardenfestung, die die gesamte Altstadt umgab.
Kirche Santissima Trinita
Die hübsche kleine Kirche Santissima Trinita (14. Jh.) beherbergt einige sehr schöne alte Fresken.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Torri del Benaco am Gardasee:

 

 
 


Ferienhaus, Ferienwohnung in Torri del Benaco

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Caprino Veronese

Dieser hübsche und lebhafte Ort befindet sich im Hinterland von Garda zu Füßen des Monte Baldo. Seine Ortsteile erstrecken sich zwischen Weinbergen und Olivenhainen bis hinauf in die Höhenlagen des Monte Baldo. Ein sehr beliebter Wochenmarkt findet hier an den Samstagvormittagen statt und zieht viele Besucher an.
In Spiazzi, einem Ortteil von Caprino, befindet sich der Wallfahrtsort Santuario Madonna della Corona. Seine Lage ist einzigartig, denn er ist an eine senkrecht abfallende Felswand in beängstigender Höhe gebaut. Früher lebten hier Mönche, die zum Zeno Kloster von Verona gehörten. Später im Jahre 1434, ging das Santuario zum Malteserorden über.

Blick auf den GardaseeGarda

Der Gardasee erhielt im 12. Jahrhundert seinen Namen von diesem hübschen Ort. Er befindet sich in einer grünen Bucht inmitten einer üppigen mediterranen Vegetation. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen, die schöne Uferpromenade und die prächtigen venezianischen Paläste machen den Ort zu einem beliebten Touristenziel. Nicht umsonst wird Garda bereits seit der Römerzeit auch als die Perle des Sees bezeichnet. Touristisch ist Garda auf den Ansturm der Urlauber mit zahlreichen Ferienhäuser und Ferienwohnungen gerüstet. Aber nicht nur der Ort selbst, auch die Umgebung hält zahlreiche Sehenswürdigkeiten für die Besucher der Region bereit.

Eine wunderschöne Panoramastraße führt von Garda aus nach Costermano. Sie führt durch das Tal der Mühlen, in dem viele alte Mühlen stehen. Costermano ist ein reizender kleiner Ort inmitten von Weinbergen und Olivenhainen gelegen. An seinem Ortsende befindet sich einer der größten deutschen Soldatenfriedhöfe Italiens.
Ruine Rocca di Garda
Die frühmittelalterliche Ruine Rocca di Garda befindet sich südlich von Garda. Sie steht auf einem Tafelberg in 250 Metern Höhe und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Von Garda aus kann man sie zu Fuß in etwa einer Stunde erreichen.
Kamaldulenser-Kloster Eremo di Monte San Giorgio
Auf einem zweiten Tafelberg in der Nähe steht das Kamaldulenser-Kloster Eremo di Monte San Giorgio. Es stammt aus dem 17. Jahrhundert.
Pfarrkirche Santa Maria Maggiore
Unterhalb der Ruine Rocca di Garda steht die barocke Pfarrkirche Santa Maria Maggiore. Sie beherbergt ein sehr sehenswertes Altarbild des Veronesers Palma il Giovane.
Palazzo Fregoso
Im Norden von Garda gibt es zwei schöne Gebäude: der venezianische Palazzo Fregoso mit einer interessanten Freitreppe, die in den ersten Stock führt und die Villa Albertini. Sie wurde im 15. Jahrhundert erbaut und steht in einem schönen Park.
Palazzo Losa
Der beeindruckende Palast Palazzo Losa befindet sich am Ufer des Gardasees und hat sehr reizvolle Arkadengänge und Loggien. Er wurde nach den Plänen des berühmten Architekten Sanmicheli erbaut.
Palast Palazzo die Capitani
Auch der gotische Palast Palazzo die Capitani ist eine Besichtigung wert. Er hat schöne Spitzbogenfenster und Blumenschmuck und steht ebenfalls direkt am Ufer des Sees.

Zwischen Garda und Torri befindet sich die Landzunge Punta San Vigilio. Hier steht eine hübsche kleine Kirche aus dem 13. Jahrhundert.
Prähistorischen Felszeichnungen am Monte Luppia
Die prähistorischen Felszeichnungen am Monte Luppia sind ein beliebtes Ausflugsziel. Der Monte Luppia (416 m) befindet sich im Norden der Bucht von Garda. Hier wurden die interessanten, noch aus der Bronzezeit stammenden Felszeichnungen entdeckt. Sie zeigen unter anderem Tiere, Waffen und Menschen.
Wallfahrtskirche Madonna del Soccorso in Marciaga
Die Wallfahrtskirche Madonna del Soccorso in Marciaga stammt aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurde hier erbaut, weil an dieser Stelle einem Hirten die Madonna erschienen sein soll.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Garda am Gardasee:

 

 
 


Garda am Gardasee Ferienhaus, Ferienwohnung

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Affi

Affi befindet sich östlich von Bardolino und ist besonders beliebt bei Besuchern, die die fantastischen Einkaufsmöglichkeiten der zwei großen Einkaufszentren nutzen wollen. Hier bekommt man alles was das Herz begehrt. Der Ort hat einen antiken Kern und in der direkten Umgebung stehen zwischen Weinbergen viele alte Villen und hübsche Kirchen. Rund um Affi gibt es einiges zu sehen:
Monte Moscal
Der 430 Meter hohe Monte Moscal gleich neben Affi lockt mit einem traumhaft schönen Ausblick über das Etschtal.
Kirche Chiesa Parrocchiale san Pietro in Vincoli
Eine sehenswerte Kirche ist die Chiesa Parrocchiale san Pietro in Vincoli. Sie wurde im Jahre 1761 von dem bekannten Architekten Lodovito Perini gebaut.
Villa Poggi
Auch sehr sehenswert ist die Villa Poggi. Sie stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist von einem herrlichen Park umgeben.

Cavaion Veronese

Nicht weit vom See entfernt, östlich von Bardolino, befindet sich das Örtchen Cavaion Veronese. Die Lage zwischen Weinbergen und Olivenhainen ist malerisch und wie gemacht für einen sinnlichen Feinschmeckerurlaub. Der Ort ist bekannt für seine Weine, die schon im 15. Jahrhundert Beachtung erhielten. Auch der hier angebaute Spargel gilt als Delikatesse. In und um Cavaion Veronese gibt es aber neben den kulinarischen Genüssen noch einiges zu entdecken.
Heimatkundemuseum
Das Heimatkundemuseum informiert über die Geschichte des Ortes und zeigt interessante prähistorische und römische Funde.
Kirche San Giovanni Battista
Die schöne Kirche San Giovanni Battista hat eine sehr sehenswerte neoklassische Fassade (1812 - 1830). Ihr Ursprung reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Herrenhaus in Bardolina am GardaseeBardolino

Bardolino ist bekannt wegen des in seiner Umgebung angebauten leichten und spritzigen Rotweines.
In und um diesen lebhaften Weinort an der Olivenriviera gibt es einiges zu sehen:
Weinmuseum Zeni
Das Weinmuseum Zeni liegt an der Panoramastraße Via Costabella, oberhalb von Bardolino. Es wurde 1991 eröffnet und zeigt in verschiedenen Abteilungen Wissenswertes über die Herstellung des Weines. Es gibt auch eine Weinprobe und die Möglichkeit, typische regionale Produkte wie Wein, Grappa und Olivenöl zu kaufen.

 

Hafen in BardolinoPfarrkirche San Nicolo
Die neoklassizistische Pfarrkirche San Nicolo beherbergt eine Nachbildung der Grotte von Lourdes. Außerdem hat sie sehr schöne Glasfenster und moderne Fresken.
Kirche San Severo
Die romanische Kirche San Severo stammt aus dem 11. Jahrhundert und zählt zu den besterhaltenen romanischen Bauwerken in der Veroneser Region. Sie hat sehr sehenswerte Fresken und eine interessante Krypta aus dem 8. Jahrhundert.
San Zeno
Die hübsche kleine Kirche San Zeno stammt noch aus dem 9. Jahrhundert.
 

 

Gardasee Ferienhäuser buchen

 

Kirche Santa Maria Maggiore
Die kleine romanische Kirche Santa Maria Maggiore ist auch eine Besichtigung wert. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert. Ihr Innenraum ist allerdings im 19. Jahrhundert neu gestaltet worden.

Olivenölmuseum Museo dell’Olio
Das Olivenölmuseum Museo dell’Olio befindet sich direkt an der Gardesana. Hier kann man einiges über die Tradition der Ölherstellung erfahren. Am Gardasee wird schon seit vielen Jahrhunderten das hochwertige, köstliche Öl aus Oliven gewonnen.

Ferienwohnung und Ferienhaus in Bardolino am Gardasee:

 

 

 
 


Ferienhaus, Ferienwohnung in Bardolino, Gardasee

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Lazise am GardaseeLazise

Im Südosten des Gardasees gelegen, bietet dieser hübsche Ort den Besuchern einen sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern mit verwinkelten, engen Gassen und atmosphärischen kleinen Plätzen. Er ist von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben. Am Hafen gibt es eine lebhafte Uferpromenade mit vielen Cafés und Restaurants. In und um Lazise gibt es viel zu erleben, insbesondere die nahe gelegenen Freizeitparks Gardaland und Canevaworld machen den Ort zu einem beliebten Ferienziel für die ganze Familie.

Stadtmauer von Lazise
Die mächtige Stadtmauer um die Altstadt von Lazise ist mit Zinnen besetzt und hat einige Wehrtürme und drei Tore. Sie stammt noch aus der Zeit der Skaligerherrschaft.
Die Skaligerburg
Neben der Stadtmauer inmitten eines Parks befindet sich die imposante sechstürmige Skaligerburg. Sie wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Da sie in Privatbesitz ist, kann man sie leider nur von außen besichtigen.
Zollhaus Dogana Veccia
Am Hafen kann man ein altes Zollhaus, die Dogana Veccia aus dem 14. Jahrhundert bewundern. Hier finden häufig kulturelle Veranstaltungen statt.
Kirche San Nicolò
Die romanische Kirche San Nicolò befindet sich ebenfalls am Hafen. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und beherbergt schöne Fresken aus dem 14. Jahrhundert.

Ferienhaus, Ferienwohnung in Lazise am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Lazise

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Peschiera del GardaPeschiera del Garda

Dieser lebhafte Ort befindet sich am östlichen Südufer des Sees in einer flachen Wiesenlandschaft. Die Altstadt befindet sich innerhalb einer Festung, die von Kanälen umgeben ist. Die engen Gassen laden zum Flanieren ein.
Die Umgebung ist eine reizvolle Mischung aus See- und Flusslandschaft, denn der einzige Abfluss des Gardasees, der Fluss Mincio, mündet hier.
Festungsanlage von Peschiera del Garda
Die Festungsanlage, die das Zentrum von Peschiera del Garda umgibt, ist sternförmig angelegt und völlig von Wasser umgeben. Ihre Mauern sind 2250 Meter lang und sie gilt als die größte Militäranlage am Gardasee.

Venezianische Palazzi
In der hübschen Altstadt stehen einige schöne venezianische Palazzi, die zu besichtigen sich lohnt.
Dom San Martino
Der Dom San Martino steht an der großen Piazza in der Altstadt und hat ein interessantes Relief des Heiligen Sankt Martin über dem Eingang. Das Innere ist klassizistisch.
Wallfahrtskirche Santuario Madonna del Frassino
Die reich geschmückte Wallfahrtskirche Santuario Madonna del Frassino befindet sich südlich von Peschiera. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und beherbergt einige schöne Gemälde des Malers Paolo Farinati aus Verona.
Burg Castelnuovo
Die Burg Castelnuovo thront hoch über der Altstadt von Castelnuovo del Garda im Hinterland von Peschiera. Sie wurde im 14. Jahrhundert von den Visconti erbaut. In der Festungsmauer ist ein gut erhaltener schöner Turm, der Visconti-Turm.
Kirche Santa Maria
Die Kirche Santa Maria befindet sich ganz in der Nähe des Visconti-Turms. Sie stammt aus dem18. Jahrhundert. Der Glockenturm stammt aber noch aus dem 15. Jahrhundert.
Kapelle Madonna degli Angeli
Auf dem Hügel San Lorenzo steht die hübsche Kapelle Madonna degli Angeli. Sie beherbergt ein schönes Gemälde aus dem 15. Jahrhundert.

Ferienhaus und Ferienwohnung in Peschiera am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Peschiera

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Valeggio sul Mincio

Valeggio sul Mincio befindet sich im Tal des Flusses Mincio, eingebettet in eine liebliche Hügellandschaft. Dieses malerische mittelalterliche Dorf ist ein beliebtes Ziel für Feinschmecker. Hier gibt es hervorragende Gerichte mit Flussfischen und besondere Nudelspezialitäten, die Tortellini di Valeggio. Die nahe liegenden Freizeitparks und der Naturpark Giardino Sigurta sind beliebte Ausflugsziele.
Brücke Ponte Visconti
Sehr sehenswert in der Umgebung von Valeggio sul Mincio ist die Brücke Ponte Visconti. Sie ist 600 Meter lang und überquert den Mincio. Dieses beeindruckende Bauwerk stammt noch aus dem 14. Jahrhundert.

Sirmione: Wasserburg der SkaligerSirmione

Der ganz im Süden des Sees gelegene Ort Sirmione ist allein schon aufgrund seiner Lage auf einer schmalen Halbinsel sehenswert. Die verkehrsberuhigte Altstadt ist durch einen breiten Wassergraben vom Festland abgetrennt. Sie ist sehr malerisch mit romantischen, verwinkelten Gassen.
Wasserburg der Skaliger
Ein besonderer Blickfang ist die wunderschöne Wasserburg der Skaliger aus dem 13. Jahrhundert, die besterhaltene Burganlage Norditaliens. Sie hat eine Zugbrücke, Zinnmauern, und drei Türme und ist der Eingang zur Altstadt. Vom Turm aus genießt man einen herrlichen Ausblick. Das Innere ist als Museum zugänglich.

Sirmione: Grotten des CatullGrotten des Catull
Weiterer Anziehungspunkt für Besucher sind auch die Reste einer riesigen römischen Villa – Grotten des Catull genannt – ganz an der Spitze der Halbinsel. Sie stammen aus dem 2. Jahrhundert.

Schon zu Zeiten der Römer war Sirmione wegen seiner schwefelhaltige Heilquelle, die neben der Halbinsel aus dem Boden des Gardasees entspringt, bekannt. Heute gibt es hier zwei Thermalzentren.
Kirche Santa Maria Maggiore
Die Kirche Santa Maria Maggiore aus dem 15. Jahrhundert befindet sich im Ostteil des Ortes. Sie beherbergt einige sehr schöne Fresken, einen sehenswerten Altar aus Marmor und eine Orgel aus dem 18. Jahrhundert.
Kirche San Pietro in Mavino
Die kleine romanische Kirche San Pietro in Mavino befindet sich inmitten von Olivenbäumen im Norden der Inselzunge. Sie beherbergt Fresken aus dem 14. und 16. Jahrhundert.

Ferienhaus und Ferienwohnung in Sirmione am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Sirmione

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Desenzano am GardaseeDesenzano del Garda

Diese größte Stadt des Gardasees befindet sich am südlichen Ufer und hat einen schönen Hafen und in der Altstadt viele schön restaurierte alte Handelshäuser, die die lange Tradition der Stadt als Handelszentrum bezeugen.
Dom Santa Maria Maddalena
Im Dom Santa Maria Maddalena kann man zahlreiche große Ölgemälde bewundern. Darunter auch das „Das letzte Abendmahl“ des berühmten Malers Giambattista Tiepolo. Der Dom stammt aus dem 16. Jahrhundert und sein Inneres gleicht aufgrund der vielen Gemälde einer Gemäldegalerie.
Römische Villa aus dem 3. Jahrhundert
Nicht weit entfernt vom Dom steht eine römische Villa aus dem 3. Jahrhundert. Im Inneren kann man wunderschöne römische Mosaikböden mit vielen Figuren bewundern.
Hafen von Desenzano -  Porto Vecchio
Der alte Hafen von Desenzano, der Porto Vecchio, ist sehr idyllisch. Er ist gesäumt von idyllischen Cafés und wunderschönen Palazzi. Eine Brücke führt vom alten zum neuen Hafen.
Mittelalterliche Burg
Oberhalb der Piazza Malvezzi steht eine mittelalterliche Burg. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf den See und die Altstadt Desenzanos.
Museo Civico Archeologico
Das Museo Civico Archeologico (Archäologisches Museum) beherbergt Siedlungsspuren aus der Steinzeit. Es befindet sich in einem früheren Kloster an der Uferstraße.
Lonato
Nur etwa 6 Kilometer von Desenzano entfernt, liegt das kleine lombardische Städtchen Lonato. Hier hat Napoleon im Jahre 1796 gegen die Österreicher gekämpft und gewonnen.
Sehenswert in Lonato sind die Barockkathedrale mit ihrer großen Kuppel und ein imposanter Stadtturm. Oberhalb der historischen Altstadt, auf einem Hügel, befindet sich die Burgruine Rocca. Es sind nur noch die Mauern erhalten. Von hier hat man einen traumhaft schönen Blick. Bei der Burg gibt es ein sehr interessantes Vogelkundemuseum.
Die Casa del Podestà ist ein prächtiges mittelalterliches Haus. Einst wohnte hier der Bürgermeister, heute befindet sich darin eine umfangreiche Bibliothek.

Padenghe sul Garda

Wahrzeichen des schönen Ortes Padenghe am südwestlichen Seeufer ist eine alte Burgruine. Ihre älteren Teile stammen noch aus dem 10. Jahrhundert und die jüngeren Teile aus dem 15. Jahrhundert. Sie steht auf einer Anhöhe und ist schon von weitem zu sehen. Der hübsche Ort mit seiner historischen Altstadt ist direkt an die Anhöhe gebaut. Im Innenhof der mächtigen Burg gibt es eine Wohnsiedlung mit Gärten. Einen wunderschönen Blick über das Valtenesi und den See hat man vom Turm der Burg aus.
Palazzo Arzaga
Der Palazzo Arzaga steht im Zentrum einer Golfanlage im Hinterland Padenghes.
Der sehr sehenswerte Palast stammt aus dem 15. Jahrhundert.
Festungsanlage von Soiano del Lago
Nördlich von Padenghe liegt das Dorf Soiano del Lago. Es gruppiert sich um eine Festungsanlage, die früher hart umkämpft war, denn die Umgebung mit den Moränenhügeln war seit jeher sehr fruchtbar. Diese Burg hat noch sehr gut erhaltene Türme und kann besichtigt werden.
Direkt neben der Burg steht die romanische Kirche S. Emiliano. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut.
Kirche Santa Maria
Auch sehr sehenswert ist die Kirche Santa Maria aus dem 17. Jahrhundert. Sie beherbergt schöne Gemälde von bekannten Malern wie Verone, Paglia und Zadei, sowie Skulpturen von Sirono und Callegari.
Villa Barbieri
Unweit der Kirche Santa Maria steht die Villa Barbieri. Sie ist ein prächtiges Gebäude aus dem 18. Jahrhundert und heute Sitz der Gemeindeverwaltung.
Palazzo Carminati
Der Palazzo Carminati wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Im Innern haben die Säle schöne, sich auf Säulen stützende Gewölbe, die charakteristisch für die Zeit sind.

Ferienhaus, Ferienwohnung in Padenghe am Gardasee:

 

 
 


Ferienhaus, Ferienwohnung in Padenghe

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Moniga del GardaMoniga del Garda

Das hübsche Dorf Moniga mit seinem alten Ortskern schmiegt sich an einen Hügel. Wie häufig anzutreffen im Valtenesi, steht auf dem Hügel eine Burg. Sie diente einst der Verteidigung gegen die Hunnen. In dem Ortsteil der am See liegt, gibt es einen malerischen Hafen.
Burg von Moniga
Die Burg von Moniga ist eine imposante Festung in deren Innerem heute ein Wohnviertel entstanden ist. Sie stammt aus dem 10. Jahrhundert. Ihr Torturm dient als Glockenturm für die benachbarte Kirche.
Pfarrkirche San Martino
Die Pfarrkirche San Martino aus dem 15. Jahrhundert ist eine der ältesten Kirchen im Valtenesi. Im Inneren stehen 5 sehenswerte Altäre.
Kirche Madonna della Neve
Die romanische Kirche Madonna della Neve stammt aus dem 16. Jahrhundert. Ihr Inneres wurde nach dem Vorbild antiker Basiliken gestaltet.

 



Ferienhaus und Ferienwohnung in Moniga del Garda am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen Moniga del Garda

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Strand bei ManerbaManerba del Garda

Dieser idyllische Ort im Süden des Gardasees hat eine wunderschöne Uferzone mit einem malerischen kleinen Hafen. Von der nahe liegenden Landzunge Puna Belvedere kann man zu der beliebten kleinen Insel San Biago hinüberwaten und dort den sagenhaften Blick auf den See genießen.
Die 8 Orte, die zur Gemeinde Manerba gehören, liegen verstreut inmitten von Weinbergen und Olivenhainen. Der Hauptort der Gemeinde ist Solarolo, ein wenig landeinwärts gelegen.
Burgruine von  Rocca di Manerba bei Montinelle
Die Rocca di Manerba bei Montinelle ist eine imposante Burgruine, die auf einem großen, 216 Meter hohen Felsen steht. Von hier hat man einen fantastischen Blick auf die Umgebung und über den südlichen Teil des Gardasees. Bei guter Sicht kann man sogar bis nach Torbole im Norden sehen. Man nimmt an, dass an der Stelle der Burg früher ein Tempel gestanden hat, der der Göttin Minerva gewidmet war und dem Ort seinen Namen gab. Die Burg wurde bereits im 8. Jahrhundert erwähnt, sie soll damals als Langobardenfestung gedient haben. Später, im Jahre 1575, wurde die Burg fast vollständig von den Venezianern zerstört.
Museum Museo Archeologico della Valtenesi
Das Museum Museo Archeologico della Valtenesi in Montinelle zeigt zahlreiche interessante prähistorische und römische Funde der Region.
Kirche Santa Maria
Die romanische Kirche Santa Maria steht im Ortsteil Pieve Veccchia. Sie gilt als das älteste romanische Bauwerk im Valtenesi.
Pfarrkirche in Solarolo
Die Pfarrkirche in Solarolo stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie beherbergt wunderschöne Gewölbefresken und einige Gemälde des bekannten Malers Andrea Celesti.
Santa Lucia in Balbina
Die Kirche Santa Lucia in Balbina stammt aus dem 15. Jahrhundert. Im Inneren gibt es sehr schöne Fresken.

Ferienhaus und Ferienwohnung in Manerba del Garda am Gardasee:

 

 

 
 


Ferienhaus, Ferienwohnung Manerba del Garda

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Isola del Garda im GardaseeSan Felice del Benaco

In und um San Felice del Benaco gibt es viel zu sehen. Dieser romantische Ort liegt etwa 2 Kilometer landeinwärts inmitten der grünen Hügel des Valtenesi. Im Ort gibt es malerische alte Gassen und Häuser und eine überwucherte Ruine.
Burg von San Felice del Benaco
Die Burg von San Felice del Benaco stammt aus dem 14. Jahrhundert. Sie ist grün überwuchert und sieht daher sehr romantisch aus.
Pfarrkirche Santi Felice Adauto e flavia
Die Pfarrkirche Santi Felice Adauto e flavia (16. Jh.) beherbergt sehenswerte Fresken aus dem 18. Jahrhundert. Sie wurden von den Malern Carloni und Scotti gemalt. Auch das Altarbild von Romanino ist sehr schön.
Monte di Pietà
Im Zentrum von San Felice steht das sehr schöne Gebäude Monte di Pietà. Es wurde im 16. Jahrhundert erbaut und ist heute Sitz der Gemeinde.
Festung von Puegnago del Garda
Das Dorf Puegnago del Garda liegt nicht weit entfernt von San Felice inmitten der Moränenhügel des Valtenesi. Auf dem Hügel des Dorfs steht eine einstmals imposante Festung, die allerdings mehr und mehr verfällt. Gut erhalten ist nur noch ein zum Kirchturm umgewandelter Torturm. Sie wurde einst zum Schutz gegen die Hunnen erbaut.
Der Name des Dorfs soll sich von dem Römer Popinius ableiten.
Isola del Garda
Die schöne Insel Isola del Garda liegt nicht weit entfernt von der Landzunge San Fermo im Gardasee. Karl der Große verschenkte sie im Jahre 788 an das Kloster San Zeno in Verona. 1220 baute Franz von Assisi auf der Insel ein Kloster. Heute gehört die Insel der Familie Borghese-Cavazza. Sehr sehenswert auf der Insel ist ein prunkvoller Palast, die Villa Borghese, die inmitten von wundervollen Parkanlagen liegt. Die Familie erlaubt das Betreten der Insel, auf Voranmeldung gibt es Führungen.
Kirche San Michele
Die Kirche San Michele wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Sie beherbergt sehenswerte Gemälde der berühmten Maler Cattaneo, Zadei, Vicentini und Dusi. Eine Besonderheit ist das Kirchentor. Hier wurde ein römischer Grabstein eingemauert.

Salo am GardaseeSalo

Dieses lebhafte Städtchen liegt in geschützter Lage in einer schmalen Bucht im Südwesten des Gardasees. Es hat eine hübsche Altstadt und eine schöne lange Uferpromenade.
Dom Santa Maria Annunziata
In Salo steht der sehr sehenswerte spätgotische Dom Santa Maria Annunziata. Er gilt als die bedeutendste Kirche der Gardaseeregion. In seinem Inneren befindet sich ein imposanter, reich verzierter Altar und viele schöne und wertvolle Gemälde, wie zum Beispiel der „Heilige Antonius von Padua“ von Romanino.
Palazzo della Podestà
Der Palast Palazzo della Podestà wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Heute beherbergt er das Rathaus der Stadt.
Uhrenturm Torre dell’Orologio
Am Beginn der Fußgängerzone steht der alte Uhrenturm Torre dell’Orologio und das frühere Stadttor.

Nicht weit entfernt vom Dom befindet sich das Militärmuseum Museo Storico del Nastro Azzurro. Hier findet man zahlreiche Exponate aus der napoleonischen Zeit und aus den beiden Weltkriegen.

- Günstige Apartments am Gardasee
- Luxuriöse Ferien-Unterkünfte
- freie Ferienwohnungen
- Apartments und Chalets am Gardasee
- Gruppen-Unterkünfte am Gardasee
- Sommerurlaub
- Ferienwohnungen oder Ferienhäuser mit Seeblick
- Unterkünfte von Privat am Gardasee
- Lastminute buchen

Gardone Riviera

Dieser Ort hat ein ganz besonderes exklusives Ambiente. Er war schon in früheren Zeiten ein Urlaubsort für die gehobene Klasse und hat sich die Stimmung der Belle Epoque ein wenig bewahrt. Hier findet man herrliche Paläste und schöne große Villen aus der Zeit der Jahrhundertwende, und üppig grüne Parks mit vielen duftenden Pflanzen.
Der Ort Gardone hat zwei Teile: Gardone Riviera am See und Gardone Sopra mit dem ursprünglichen Dorfkern mit seinen bunten Häusern und hübschen kleinen Plätzen.
Denkmal Vittoriale degli Italiani
Das Denkmal Vittoriale degli Italiani ist dem großen Nationaldichter Gabriele d’Annunzio gewidmet. Es erstreckt sich über ein größeres Gebiet, auf dem sich seine ehemalige Villa mit einem schönen Terrassengarten und ein Mausoleum befinden. Außerdem kann man hier sein Schiff besichtigen, das ihm von der Marine einst geschenkt wurde und ein Freilichttheater, in dem man das Flugzeug bewundern kann, mit dem der Dichter seinen berühmten Kampfflug über Wien unternommen hat, um Propagandaschriften abzuwerfen.
In Vittoriale befindet sich auch die reich bestückte Bibliothek d’Annunzios.
Barockkirche San Nicola
Gegenüber der Vittoriale steht die Barockkirche San Nicola. Sie ist in ihrem Inneren reich verziert.
Villa Alba
Die Villa Alba im spätklassizistischen Stil wurde für den Kaiser Franz Josef gebaut. Heute dient sie als Kongresszentrum.

Einen traumhaft schönen Ausblick hat man von der kleinen Kirche San Michele. Sie steht oberhalb von Gardone und man kann sie in etwa 45 Minuten zu Fuß erreichen.

Ferienaus und Ferienwohnung in Gardone Riviera am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Gardone Riviera

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Toscolano-Maderno am GardaseeToscolano-Maderno

Die Gemeinde Toscolano-Maderno befindet sich am Westufer des Gardasees. Sie besteht eigentlich aus zwei Orten, die lediglich durch den Fluss Toscolano getrennt sind. Maderno hat eine hübsche Altstadt und einige sehr schöne Villen. In und um Toscolano-Maderno gibt es einiges anzusehen.
Kirche San Pietro e Paolo
Die Kirche San Pietro e Paolo in Toscolano wurde im16. Jahrhundert erbaut. Im Inneren kann man wunderschöne, große Wandmalereien des berühmten Künstlers Andrea Calesti bewundern.


Wallfahrtskapelle Madonna del Benaco
Hinter der Kirche San Pietro e Paolo steht die Wallfahrtskapelle Madonna del Benaco. Sie beherbergt sehenswerte Fresken aus dem 15. Jahrhundert.
Ruinen der römischen Villa Nonii-Arii
Nicht weit entfernt von der Kirche kann man die Ruinen der römischen Villa Nonii-Arii aus dem 1. und 2. Jahrhundert bewundern. Sie steht inmitten eines verwilderten Parks und ist wegen ihrer schönen Bodenmosaiken sehr sehenswert.
Valle delle Cartiere
Das grüne Tal Valle delle Cartiere (Papiermühlental), in dem der Fluss Toscolano fließt, führt durch eine wunderschöne Natur, vorbei an romantischen Ruinen die von früheren Zeiten zeugen. Es beginnt in Gaino, oberhalb von Maderno. Da diese Region früher wichtiges Zentrum der Papierherstellung war, sieht man entlang des Toscolano viele verlassene und überwucherte ehemalige Papiermühlen. In einer der still gelegten Papiermühlen (in Maina Superiore) befindet sich ein interessantes Papiermuseum.
Pfarrkirche Sant’Ercolano
Die Pfarrkirche Sant’Ercolano in Maderno befindet sich an der Uferstraße im Ort. Der Turm dieser großen Kirche war im Mittelalter Teil der Hafenanlage.
Kirche Sant’Andrea
Die romanische Kirche Sant’Andrea in Maderno stammt aus dem 12. Jahrhundert. Im Inneren gibt es schöne Wandgemälde aus der Renaissancezeit und die Portale sind mit kunstvollen Skulpturen verziert.
Villa Lucia
Die Villa Lucia, die in einem herrlichen, verwilderten Garten in Maderno steht, ist auch einen Besuch wert. Sie hat eine eindrucksvolle Freitreppe und viele schöne Fresken.
Botanische Garten
Nicht weit entfernt vom Fluss, in der Via Religione, befindet sich der Botanische Garten. Hier kann man eine große Pflanzenvielfalt bewundern. Mehr als 600 verschiedene Pflanzen werden hier gepflegt.

Gargnano am GardaseeGargnano

Die Gemeinde Gargnano am Westufer des Gardasees besteht aus 13 kleinen Orten. Sie befinden sich in einer malerischen Landschaft, die sich vom See aus den Berg hinaufzieht. Der Ort Gargnano liegt direkt am See. Hier gibt es hübsche bunte Häuser, verwinkelte kleine Gassen und einen idyllischen Hafen. Gargnao ist idealer Ausgagspunkt für Wanderungen im Nationalpark Alto Garda Bresciano.
Im Ort und in der Umgebung gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten.
Kirche San Martino
Die imposante Kirche San Martino wurde im Stil des italienischen Historismus erbaut. Sie hat einen riesigen ovalen Saal.
Kirche San Francesco
Südlich vom Hafen steht die Kirche San Francesco. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut und hat einen älteren, aus dem 13. Jahrhundert stammenden sehr sehenswerten Kreuzgang, der mit Zitrusfruchtmotiven verziert ist.
Palazzo Feltrinelli
Der gut restaurierte Palazzo Feltrinelli war früher Mussolinis Staatskanzlei und die prächtige neugotische Villa Fetrinelli war Mussolinis Residenz.
Kapelle San Valentino
Die kleine, weiß gekalkte Kapelle San Valentino war früher Zufluchtsort der Bewohner vor der Pest. Sie liegt oberhalb des Sees auf 770 Metern Höhe.
Palazzo Bettoni
Südlich von Gargnano, in Bogliaco, direkt an der Gardesana, steht der prächtige Palast Palazzo Bettoni. Er stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist von einem schönen Barockgarten umgeben. Er ist der größte Palast am See

Ferienhaus und Ferienwohnung in Gargnano am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Gargnano

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Madonna di Monte CastelloTignale

Auf einer Hochebene über dem westlichen Gardasee gelegen befindet sich der Luftkurort Tignale. Er besteht aus 6 kleinen Dörfern, die verstreut in der ruhigen und unberührten Landschaft liegen.

Wallfahrtskirche Santuario della Madonna di Monte Castello
Von Tignale aus gelangt man über einen Pilgerweg zu der malerisch gelegenen Wallfahrtskirche Santuario della Madonna di Monte Castello. Sie steht auf einem steilen Felsen in 700 Metern Höhe. Sie wurde im 17. Jahrhundert auf den Ruinen einer Skaligerburg gebaut. In ihrem Inneren steht ein sehr sehenswerter vergoldeter Altar und es gibt einige schöne Fresken.
Parco Alto Garda Bresciano
Im Ortsteil Prabione befindet sich das Zentrum des Nationalparks Parco Alto Garda Bresciano. Hier gibt es viel Wissenswertes und Interessantes über die Entstehungsgeschichte der Region und die Lebensweise der hier lebenden Menschen in früheren Zeiten sowie über die lokale Fauna und Flora.

Ferienhaus und Ferienwohnung in Tignale am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Tignale

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Wohnanlage in Tremosine am GardaseeTremosine

Die Gemeinde Tremosine besteht aus 18 Dörfern. Außer Campione befinden sich alle auf der Hochebene des Nationalparks Alto Garda Bresciano. Campione liegt am Fuße der Felswand, auf deren Ebene die übrigen Dörfer liegen. In dieser herrlich grünen Landschaft mit alpinem Charakter sind insbesondere die sportlich ambitionierten Besucher in ihrem Element. Es gibt in Tremosine aber auch einige Sehenswürdigkeiten.
Pfarrkirche in Pieve
Die Pfarrkirche in Pieve ist eine schöne Renaissancekirche. Sie hat einen romanischen Turm und einen prunkvollen, reich verzierten Innenraum.
Das Restaurant Miralago
Das Restaurant Miralago in Pieve befindet sich in traumhafter Lage. Es ist an den Rand eines Steilfelsens in 400 Meter Höhe gebaut. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick.
Einsiedelei Eremo di San Michele
Etwa 4 Kilometer von Polzone entfernt befindet sich die Einsiedelei Eremo di San Michele. Sie thront hoch oben auf einem Felsvorsprung in malerischer Lage.

Nördlich von Campione verläuft ein Teil der Gardesana. Diese Strecke zwischen Pieve und der Gardesana ist eine abenteuerliche schmale Straße, die durch eindrucksvolle Landschaft führt.

Limone sul Garda

Limone am GardaseeSchon die Lage dieses Örtchens ist märchenhaft schön. Es ist terrassenförmig am Fuße eines steilen Berges an den See gebaut. Seine Häuser sind verschachtelt übereinander gebaut, dazwischen verlaufen enge Gässchen.
Der Name des Ortes kommt nicht, wie häufig angenommen, von Limonen, sondern von dem lateinischen „Limes“, denn hier verlief früher die Grenze zwischen Italien und Österreich.
Trotzdem ist die Zitrone zum Wahrzeichen der Stadt geworden und oberhalb von Limone liegen viele Zitronenhaine und teilweise stehen noch die alten verfallenen Zitronengewächshäuser aus früheren Zeiten. In und um Limone gibt es einige schöne Bauwerke und interessante Sehenswürdigkeiten. Aber schon der Ort an sich ist eine ganz besondere Attraktion. Zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser garantieren einen gelungenen Urlaub.

Barockdom San Bendetto
Der imposante Barockdom San Bendetto thront über der Altstadt Limones. In seinem Inneren gibt es einige schöne Gemälde zu bewundern. Sie wurden von den berühmten Malern Battista Angolo und Andrea Celesti angefertigt.
Kirche San Rocco
Die kleine gotische Kirche San Rocco ist auch einen Besuch wert. Sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut und beherbergt sehr schöne Fresken aus der Renaissance-Zeit.
Kapelle San Pietro
Die kleine romanische Kapelle San Pietro befindet sich nicht weit von Limone entfernt in Oliveto. Sie steht inmitten eines Olivenhains nahe der Straße nach Tremosine.

Ferienhaus und Ferienwohnung in Limone sul Garda am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Limone sul Garda

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Riva del Garda

Diese wichtigste Stadt im Norden des Gardasees befindet sich in traumhaft schöner Lage. Sie liegt am fjordartigen Nordende des Sees, vor der wunderschönen Kulisse hoher Berge.

Die Stadt breitet sich Richtung Nordosten ins flache Schwemmland des Flusses Sarca aus.
Der Ort ist wegen seiner Nähe zu den Bergen für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker sehr attraktiv, Segler und Surfer haben hier beste Windverhältnisse und Badegäste fühlen sich am Strand sehr wohl, er gilt als der schönste Strand des Sees. Es gibt aber auch viele interessante Sehenswürdigkeiten.<

 

Riva del GardaHistorische Altstadt von Riva

Die historische Altstadt von Riva liegt am See. Von den früheren Stadttoren sind noch drei erhalten geblieben, sie führen heute in die Fußgängerzone des Zentrums.
Piazza 3 Novembre
Die Piazza 3 Novembre ist ein wunderschöner Platz in der Altstadt. Am Platz steht ein schöner hoher Turm, der Torre Apponale. Er ist Teil der früheren mittelalterlichen Stadtmauer.
Kirche Inviolata
Das bedeutendste Bauwerk in Riva ist die außergewöhnliche Kirche Inviolata. Sie wurde von einem portugiesischen Architekten im manuelinischen Stil erbaut und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Sie hat eine einfache achteckige Außenfassade, aber ein prachtvolles Inneres mit zahlreichen kunstvollen Gemälden, einem wertvollen Hochaltar aus grünem und rotem Marmor und geschnitzte Chorbänke, die Szenen des Testaments darstellen. Außerdem gibt es hier ein bedeutendes Fresko mit der Jungfrau mit Kind zu bewundern.
Burg Rocca
Die mächtige Burg Rocca wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Sie ist vollständig von einem Wassergraben umgeben. Im Inneren befindet sich ein Museum, das Museo Civico, das interessante archäologische und naturkundliche Sammlungen ausstellt.
Barockkirche Santa Maria Assunta
Die Barockkirche Santa Maria Assunta stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie beherbergt viele beeindruckende Ölgemälde und sehr schöne Stuckarbeiten.
Kirche San Tommaso di Canterbury
Die Kirche San Tommaso di Canterbury befindet sich an der Straße zwischen Riva und Arco. Diese romanische Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert.
Die Bastione
Die Bastione ist ein Teil einer früheren venezianischen Festung aus dem 16. Jahrhundert. Sie steht 200 Meter über Riva am Berg.
Varone-Wasserfall
Der nördlich von Riva gelegene, 100 Meter hohe Varone-Wasserfall bietet dem Besucher ein einzigartiges Naturschauspiel.

Ferienhaus und Ferienwohnung in Riva del Garda am Gardasee:

 

 
 


Ferienhäuser, Ferienwohnungen Riva del Garda

Alle Gardasee Ferienhäuser, Ferienwohnungen
 

 

Sehenswertes im Gardasee

Nicht nur um den Gardasee, auch im Gardasee gibt es Sehenswürdigkeiten. 5 kleine Inseln laden dazu ein erkundet zu werden. Die größte unter ihnen, die Isola di Garda, nahe bei der Bucht von S. Felice del Benaco am Westufer des Sees, beeindruckt die Besucher mit einem herrlichen Schloss, der Villa Borghese. Dieses prunkvolle Gebäude im neugotisch-venezianischen Stil ist im Privatbesitz der Familie des Grafen Borghese-Cavazza. Sie kann aber trotzdem bei Führungen besichtigt werden. Auch die Umgebung der Villa mit dem Park und den üppig blühenden Gärten ist es wert besichtigt zu werden. Man kann diese hübsche Insel per Boot erreichen. Abfahrtshäfen sind: Lazise, Bardolino, Garda, Desenzano, Sirmione, Moniga, Manerba, Portese Salò oder Barbarano.

Interessante Naturparks in der Nähe des Gardasees

Im Osten
Nationalpark Parco della Lessinia

Der Nationalpark Parco della Lessinia befindet sich im nördlichen Valpolicella.
Hier gibt es einiges zu sRIm Riserva Naturale Gardesana Orientale, einem wunderschönen Naturpark an der Westseite des Monte Baldo, findet man mehr als 600 verschiedene, teilweise sehr seltene Pflanzen. Dieser Park ist auch für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker ein wahres El Dorado.

Im Süden
Parco del Mincio bei Valeggio sul Mincio

Der Parco del Mincio bei Valeggio sul Mincio ist ein wunderschöner Naturpark. Rund um den Fluss Mincio, gibt es eine märchenhaft schöne grüne Hügellandschaft, die man auch bei einer Bootsfahrt auf dem Fluss genießen kann. Hier wird man von einer sagenhaften Vegetation mit Seerosen und Wasserkastanien sowie dem Gesang vieler verschiedener Vogelarten verzaubert.
Parco Giardino Sigurtà im Valeggio sul Mincio
Der Parco Giardino Sigurtà im Valeggio sul Mincio ist etwa 55 Hektar groß und gilt als einer der fünf schönsten Parkanlagen der Welt!  Er befindet sich in den Hügeln, die das Tal des Mincio bei Valeggio sul Mincio umgeben. Hier findet man eine märchenhaft schöne Landschaft mit Bächen, kleinen Seen und grünen Hügeln und eine einzigartige Fauna und Flora.

Im Westen

Botanische Garten Hruska bei Gardone Riviera
Der Botanische Garten Hruska bei Gardone Riviera wurde von dem berühmten Arzt und Botaniker Arthur Hruska angelegt. Er ist 10.000 qm groß und beherbergt mehr als 2000 Pflanzenarten. Insbesondere gibt es hier eine interessante Sammlung der alpinen Flora mit einigen echten Raritäten.
Seit 1989 gehört der Garten dem bekannten österreichischen Allround-Künstler André Heller, der viele interessante Kunstwerke in den Garten brachte und ihn so zu einem Gesamtkunstwerk machte.
Parco Alto Garda Bresciano bei Gargnano
Der Parco Alto Garda Bresciano bei Gargnano bietet seinen Besuchern einige der schönsten Landschaften des Gardasees. Hier gibt es Bäche und Seen, steile Felsen, Talsohlen, Berge, Wälder und eine vielseitige Flora und Fauna. Auf schönen Wanderwegen kann man die herrliche Landschaft genießen, Panoramastraßen bieten sagenhafte Ausblicke auf den See und die traumhaft schöne Berglandschaft.
Im dazugehörigen Museum erfährt man viel Wissenswertes über den Park und die Umgebung. In modernen Ausstellungsräumen werden in Bildern die Landschaften und die Folgen von Naturereignissen, sowie der Besiedlung durch Menschen dargestellt.

Unterhaltsame Freizeitparks rund um den Gardasee

Im Osten
Movieland in Colá bei Lazise

Das Movieland in Colá bei Lazise bietet Spaß und Unterhaltung pur. Dieser Park ist für Groß und Klein ein wunderbares Vergnügen. Man kann den Terminator erleben, wahnwitzigen Stunt-Darbietungen zusehen, eine Rambo-Show mit spezial effects genießen und vieles mehr.
Auf einer Bahnfahrt kann man hinter die Kulissen schauen und viel Interessantes über die Filmwelt erfahren.
Außerdem versprechen eine Wasserbahn, eine Achterbahn und eine Oktopusbahn viel Vergnügen. Für Familien mit Kindern ist dieser Park ein absolutes Muss!
CanevaWorld AquaParadise in Colà bei Lazise
Das CanevaWorld AquaParadise in Colà bei Lazise lockt mit Badespaß für die ganze Familie.
Die große Anlage hat viele Wasserbecken, Rutschen, eine Piratenlagune für die Kleinen und bietet Spaß und Vergnügen für jedes Alter.
Thermalbad Parco Thermale del Garda
Das schöne Thermalbad Parco Thermale del Garda liegt inmitten eines schönen Parks bei Colá, südlich von Lazise. Die Therme ist mehr als 5000 qm groß, und hat neben dem großen See auch Springbrunnen, Grotten und kleine Wasserfälle. Hier kann man sich wunderbar entspannen und Körper und Seele verwöhnen.
Gardaland in Castelnuovo del Garda
Das Gardaland in Castelnuovo del Garda gilt als der beliebteste Freizeitpark Italiens und als einer der beliebtesten und größten Freizeitparks Europas.
Hier kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Man kann wählen zwischen zahlreichen Attraktionen wie einer Wasserfahrt auf Baumstämmen, eine Bootsfahrt durch ein versunkenes Inselreich, einer Entdeckungstour durch das Reich der Delfine, einer wilden Achterbahn, vielen unterhaltsamen Shows, themenbezogenen Dörfern und vielen Überraschungen. Gardaland ist ein absolutes Highlight unter den Freizeitparks und man sollte diesen Spaß nicht verpassen.
Park Jungle Adventure in San Zeno
Der Park Jungle Adventure in San Zeno ist ein abenteuerlicher Erlebnispark mitten in der Natur. Hier gibt es Klettermöglichkeiten ohne Ende mit wackeligen Hängebrücken, man kann sich wie Tarzan an Lianen durch die Lüfte schwingen und die üppige Dschungellandschaft hautnah erleben.
Parco Baia delle Sirene
Der Parco Baia delle Sirene an der Landzunge Punta San Vigilo ist ein hübscher Wasserpark mit Liegewiesen, Spielplatz, Picknickzonen und einem unterhaltsamen Animationsprogramm.
Safaripark Parco Natura Viva
Im Safaripark Parco Natura Viva kann man mit dem Auto auf Safaritour gehen. Hier gibt es viele interessante und teilweise seltene Tiere, die man aus der Nähe und doch in der Natur beobachten kann. Außerdem gibt es ein Gelände mit nachgebauten Dinosauriern.

Im Süden
Wasserpark Parco Acquatico Cavour bei Valeggio sul Mincio

Der riesige Wasserpark Parco Acquatico Cavour bei Valeggio sul Mincio ist für die ganze Familie ein Riesenvergnügen. Es gibt zahlreiche Attraktionen wie das Paradise Island mit einem einzigartigen Tropenstrand, Rutschen, Wasserfälle, zahlreiche Wellnesseinrichtungen, ein Fitnesszentrum und vieles mehr.
Wasserpark  Aquapark Altomincio
Ein weiterer Wasserpark, der Aquapark Altomincio befindet sich auch nahe bei Valeggio. Auch hier sorgen Schwimmbecken, Wasserrutschen, Lagunen und vieles mehr für Spaß und Unterhaltung.

Seen in der Umgebung des Gardasees

Lago di Ledro - LedroseeAls schöne Ausflugsziele bieten sich auch die kleineren Seen in der Umgebung an:

Der Lago d’Iseo ist mit 60 km Umfang gar nicht so klein und beherbergt eine hübsche kleine Insel und an seinem Ufer liegen mehrere malerische Ortschaften.

Der idyllische Lago d’Idro liegt westlich des Gardasees. Er befindet sich zwar in den Bergen, lädt aber dennoch mit angenehmen Wassertemperaturen zum Schwimmen ein.

Der Lago di Ledro liegt in der Nähe des Nordwestufers des Gardasees in rund 640 Metern Höhe. Er ist mit seinem tiefblauen Wasser und der herrlichen Umgebung ein wahrer Bilderbuchsee. In Molina wurde 1929 ein prähistorisches Dorf aus Pfahlbauten im See entdeckt. Es soll mehr als 4000 Jahre alt sein. Im Pfahlbau-Museum, dem Museo della Palafitte, am Ufer des Sees erfährt man alles über das Leben der Pfahlbauer.
In Molina gibt es auch einen interessanten Botanischen Garten mit zahlreichen Pflanzenarten und Picknickplätzen für die ganze Familie.

Der idyllische See Lago di Tenno ist ein herrlich leuchtend grüner See im Hinterland von Riva. Er liegt auf 570 Metern Höhe, umgeben von dichtem Nadelwald. Ein interessanter Ort am Tennosee ist das mittelalterliche Örtchen Canale, das zu den schönsten Dörfern des Trentino zählt. Es ist sehr beliebt bei Künstlern und bietet im Künstlerhaus regelmäßige Ausstellungen.
In dem hübschen kleinen Örtchen Tenno gibt es einen sehenswerten historischen Ortskern und die romanische Kirche San Lorenzo mit sehenswerten Fresken aus dem 11. und 14. Jahrhundert. Über dem Ort thront eine imposante Burg, die man leider nur von außen besichtigen kann.
Nicht weit vom Tennosee entfernt, gibt es in 850 Metern Höhe eine archäologische Ausgrabungsstätte mit interessanten Funden.

Amphitheater in VeronaInteressante Städte in der Umgebung des Gardasees

Verona
Fast ein Muss ist ein Ausflug in die berühmte Stadt Verona, die Heimat eines der berühmtesten Liebespaare der Literaturgeschichte, Romeo und Julia. Von Peschiera del Garda aus beträgt die Entfernung lediglich rund 30 Kilometer.
Verona hat so viele interessante Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, dass sich mehrere Ausflüge in diese herrliche Stadt lohnen. Die Stadt wurde wegen der vielen historisch bedeutenden Bauten im Jahre 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Berühmtestes Bauwerk und häufigstes Motiv für Ansichtskarten ist das römische Amphitheater. Es stammt aus dem 1. Jahrhundert und hat zweigeschossige Arkadenbögen. Hier werden heute Opern aufgeführt, die die Besucher aus der ganzen Welt begeistern.
Außerdem sehr sehenswert sind der römische Triumphbogen Arco di Gavi aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. das dreigeschossige Stadttor Porta dei Borsari , das 265 n. Chr. erbaut wurde, die Piazza delle Erbe im Zentrum, die von vielen historischen Bauten aus verschiedenen Jahrhunderten umgeben ist, und natürlich der berühmteste Balkon der Literaturgeschichte, der Balkon von Romeo und Julia.
Außerdem gibt es in dieser interessanten Stadt auch Burgen, zahlreiche Kirchen und Museen zu besichtigen, Langeweile kommt hier nicht auf.
Kulturinteressierte schöpfen in dieser einzigartigen Stadt aus dem Vollen!

Brescia
Vom Südwestende des Sees etwa 30 km entfernt liegt die Stadt Brescia. Wahrzeichen der Stadt ist die Burganlage, die oben auf dem Burgberg inmitten eines herrlichen Parks thront. Für Kulturinteressierte gibt es zahlreiche Kirchen und Plätze zu besichtigen. Sehr angenehm ist es, dass die Stadt touristisch nicht so überlaufen ist.
In einem Industriegebiet außerhalb von Brescia lädt ein riesiges Outlet Village zum Einkaufen ein. Hier kann man so manches modische Schnäppchen ergattern.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Auf unseren Seiten finden Sie sicherlich noch freie Ferienwohnungen am Gardasee – vielleicht sogar einen Bungalow mit Seeblick.
Oder bevorzugen Sie einen Hotel-Urlaub am Gardasee? Auch das ist kein Problem! Gerade für einen Kurzurlaub eignet sich eher ein Hotel in einem der schönen Städte rund um den Gardasee.

Bilder Copyright: Fotolia
Fotografen von oben: ChrisF, NikonSteff, Torsten Wenzler, srphotos, Norbert Suessenguth, Phototom, Dimitro Surkov, bogo-service, blende40, Guido Miller, Jürgen Zellmann, privat, privat, Weimar, PeJo, PeJo, Hamster4711, muehle, Alexander Rochau, privat, privat, silentforce, juergen2008, inka schmidt

Impressum - Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK