Alpensicht Logo
Auswahl Ferienobjekt:

Comer See Ferienwohnung oder schönes Ferienhaus mieten

Mehr Informationen zu der Region: Comer See

Ferienwohnungen am Comer See, Urlaub in Ferienhäuser und Hotels im Sommerurlaub

Comersee, Comer SeeDer Comer See (Lago di Como oder Lario) ist einer der schönsten oberitalienische Seen. Er erfreut sich bei Urlaubern, die eine große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäuser haben, großer Beliebtheit. Einige der schönen Unterkünfte eigen sich auch für einen Urlaub mit dem Hund! In unserer Fewo Datenbank finden Sie soagar Objekte mit eingezäuntem Grundstück.


 Der Comer See liegt in der landschaftlich wunderschönen Lombardei. Er ist nach dem Gardasee und dem Lago Maggiore der drittgrößte See in Italien. Dieser außergewöhnliche See ist eingebettet zwischen den Ausläufern der Alpen und der Po-Ebene im Süden, umgeben von herrlichen Seitentälern. Außerdem befindet er sich in direkter Nachbarschaft zu dem Luganer See und dem Lago Maggiore. Er liegt in einem Zungenbecken des früheren Addagletschers, der sich in die Arme von Como und Lecce teilte, daher hat der See seine auffallende Y-Form.

Er wird in vier Bereiche unterteilt, im Norden Alto lario, in der Mitte Centro lario, im Südosten Lecco und im Südwesten Como. Im Alto lario gibt es die meisten Naturschönheiten und zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Der Fluss Adda mündet bei Colico in den See und bei Lecco verlässt er ihn wieder.
Da das Klima hier sehr mild ist, ist der Comer See ein beliebter Urlaubssee. An seinen Ufern findet man eine üppige Vegetation, viele schöne Parks, Kurorte und Badestellen.

Blick auf den Comer SeeAm Comer See werden zahlreiche Sportmöglichkeiten angeboten. Man kann Wassersport treiben, wandern, mountainbiken, Spaziergänge am Ufer unternehmen, Golf spielen und mehr. Man kann sich aber auch einfach nur erholen und einen ruhigen Urlaub verbringen.

Die Schönheit und der ganz besondere Reiz der Landschaft verzaubern schon seit einigen Jahrhunderten die Besucher, daher entstanden entlang des Sees zahlreiche schöne Bauwerke, Parks und Gärten. Auch die verschiedenen Museen locken Touristen aus der ganzen Welt an.

An der Westseite des Sees befindet sich der berühmte Sacro Monte di Ossuccio, der heilige Berg mit dem Kappellenweg, der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.
Schon zu Zeiten der Etrusker und Ligurer war der See beliebt und auch Griechen und Römer wurden von diesem landschaftlichen Kleinod angezogen. Auch Vergil rühmte die Schönheit dieses Sees, der in der Zeit der Römer ein viel genutzter Handelsweg war.

Fakten zum Comer See

Der Comer See ist der tiefste See in ganz Europa, er ist an einigen Stellen bis zu 425 Metern tief.
Er ist 55 Kilometer lang und an der breitesten Stelle 4, 5 Kilometer breit. Seine Wasserfläche liegt bei etwa 146 km², was ihn zum drittgrößten See Italiens macht. Er hat von den drei Seen mit 170 Kilometern die längste Uferlinie.
Der Comer See ist von Bergen eingeschlossen. Der höchste Berg am Comer See ist der Monte Legnone, er steigt bis zu 2609 Metern auf.

Landschaft

Lenno, Comer See, Blick auf VillaDer See bildet mit den ihn umgebenden Bergen eine harmonische Einheit. Man findet hier die verschiedensten Landschaftstypen auf einem relativ kleinen Gebiet. Die imposanten, bis zu 2000 Metern hohen Berge schützen den See vor kalten Winden und die Vegetation an den Ufern ist daher wunderbar üppig. Oberhalb von Colico beeindruckt der Monte Legnone mit 2609 Metern Höhe. Er ist eingebettet in die Bergamasker Alpen, die ein Gebirgszug der Südalpen sind. Der Höhenunterschied zwischen dem Monte Legnone und dem tiefsten Punkt im See beträgt beeindruckende drei Kilometer.

Die Orte am Comer See und in der Umgebung

Rund um den Comer See liegen zahlreiche schöne Orte, von denen jeder seinen ganz besonderen Charme hat. Dem Urlauber bieten sie zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Im Norden des Sees halten sich bevorzugt Sportler auf, denn hier gibt es ausgesprochen gute Windverhältnisse. In Gera Lario, Colico und Domaso gibt es wunderbar flache Strände, die für einen Urlaub mit der ganzen Familie gut geeignet sind. Im Osten und Westen locken die beiden berühmten Seidenstädte, Lecco und Como. Hier kann man wunderbar bummeln und die hübschen Häuser und Geschäfte besichtigen oder in einem der vielen einladenden Straßencafés und Restaurants einkehren.

Auf Höhe der Seemitte liegen die zauberhaften und beliebte Orte Menaggio, Bellano, Lierna, Varenna und Bellagio. Sie laden dazu ein in Ruhe erkundet zu werden. Auch in der weiteren Umgebung des Comer Sees gibt es sehr schöne und interessante Städte, die man meist auf einem Tagesausflug erkunden kann. Die sicherlich interessanteste Stadt der Lombardei, Mailand, ist ein absolutes Muss für jeden Urlauber dieser Region. Hier gibt es neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten eine rege Modeszene mit eleganten Boutiquen und hübschen Designerläden. Weitere sehenswerte lombardische Städte sind Bergamo, Brescia, Mantua, Lodi, Cremona und Sabbioneta. Die Städte beherbergen unzählige wertvolle Kunstschätze.

Anreise zum Comer See

Wer mit dem Auto von der Schweiz anreist, fährt am besten über St. Moritz und Chiavenna. Von Mailand aus kann man auf dem Autobahnzubringer nach Como und Lecco fahren. Am Ostufer des Sees verläuft die gut ausgebaute Straße SS36.
Wer mit der Bahn anreist, kann von der Schweiz aus die Gotthardlinie nehmen und von Mailand aus gibt es mehrere Linien bis nach Como. Von Deutschland aus gibt es einen Nachtzug, der direkt bis nach Como San Giovanni fährt.
Die nächsten Flughäfen sind in Mailand und in Bergamo. Dort werden Shuttledienste zum Comer See angeboten.
Zwischen den meisten der größeren Orte am Comer See, gibt es Verbindungen mit Fähren und Tragflügelbooten. Autofähren verkehren zwischen Varenna, Bellagio, Cadenabbia und Menaggio.

Sportmöglichkeiten am Comer See

Wer frische Luft und Bewegung liebt, kommt am Comer See voll auf seine Kosten. Es gibt unzählige interessante Möglichkeiten, sowohl auf dem Wasser, als auch zu Land.
In und auf dem See bietet sich neben Schwimmen und Tauchen auch Surfen, Segeln, Kanu fahren, Wasserski und Kitesurfen an. Es gibt überall rund um den See Verleiher und Schulen. Besonders im Norden gibt es nachmittags Nord- und Südwinde, die das Herz jedes Surfers höher schlagen lassen.
Sportangler können vom Boot aus spektakuläre Fänge machen und am Abend genüsslich die selbst erjagten Delikatessen verspeisen.
Wer sich lieber an Land bewegt, kann dies auf dem Rücken eines Pferdes tun, oder aber die modernere Variante, das Mountainbike  für abwechslungsreiche Radtouren benutzen. Biker und Wanderer finden in der Umgebung des Sees wunderbare Routen, teils steil, teils flach, je nach Geschmack und Kondition. Abenteuerlustige können sich im Klettern probieren oder sich per Paraglider in die Lüfte erheben.
Wer gerne mit dem Rad gemütlich unterwegs ist, kann Ausflüge ins Veltlin unternehmen und dem Lauf des Flusses Adda folgen. Wenn man es noch ruhiger angehen will, findet man auf den zwei gut gepflegten Golfplätzen bei Menaggio und Montofarno eine wunderbare 18-Loch-Herausforderung. Und wer sich zwischendurch einfach nur erholen und entspannen will, kann dies an einem der sonnigen Strände rund um den See tun. Ob Sie sich nun für einen Bikerurlaub, einem Angelurlaub oder doch für einen Badeurlaub am Comer See interessieren, wir als einer der führenden Ferienhausvermittler halten zahlreiche günstige Angebote für Sie bereit!

Wissenswertes rund um den Comer See

Prominenz

Auch die Prominenz liebt den Comer See. Nachdem George Clooney Szenen des Filmes „Ocean’s Twelve“ in seiner Villa am Comer See gedreht hatte, wurde der Comer See auch bei vielen anderen Prominenten sehr beliebt. George Clooney wohnt in seiner Villa am Ortseingang von Laglio jedes Jahr für mehrere Monate. Als er den Film „Ocean’s Twelve“ drehte, diente die Villa als Refugium für die Gangster. Da er in dieser Zeit jede Menge Berühmtheiten wie zum Beispiel Brad Pitt beherbergte, stand der kleine Ort mit seinen nur 900 Einheimischen Kopf. Seither ist die Nachfrage nach exklusiven Villen groß und die Grundstückspreise am See sind explodiert.

Die Isola Comacina – Sagenumwobene Insel im Comer See

Die einzige Insel im Comer See ist die Isola Comacina. Sie liegt nicht weit entfernt von dem Dorf Ossuccio und man sieht schon von weitem die hübsche weiße Kirche San Giovanni. Außerdem befinden sich die Überreste einer großen Basilika aus dem 10. Jahrhundert hier, sie wurde im 12. Jahrhundert zerstört.
Die Geschichte dieser kleinen Insel ist sehr wechselvoll und abenteuerlich: Im Jahre 569 flüchteten sich die Reichen aus Como und den Orten der Umgebung auf die Insel, denn Banden von Burgundern und Normannen bedrohten Süditalien. Sie bauten auf der Insel Häuser, Kirchen und Festungen und leisteten den Eindringlingen Widerstand.
Viele Jahre später, im Jahre 1118 begann ein Krieg zwischen Mailand und Como. Die Isola Comacina verbündete sich mit Mailand und gemeinsam gewannen sie den Krieg zehn Jahre später. Nach einiger Zeit aber erholte sich Como von der Niederlage und unter Kaiser Rotbart wurde die Insel im Jahre 1169 überfallen und die Bauwerke komplett zerstört.
Barbarossa verbot in einem Dekret von 1175 einen erneuten Wiederaufbau. Zusätzlich verhinderte ein von Bischof Vidulfo aus Como ausgesprochener Fluch für lange Zeit eine erneute Besiedelung. Er lautete: „Es werden niemals mehr die Glocken läuten, niemand wird mehr ein Stein auf den anderen setzen, niemand wird hier mehr Wirt sein unter der Strafe eines qualvollen Tods“. Danach war sie lange Zeit unbewohnt.

Heute ist die Insel ein Zentrum für die Kultur am Comer See. Es wurden hübsche kleine Villen gebaut, in denen Künstler wohnen und arbeiten. Außerdem befindet sich auf der Insel ein bekanntes Restaurant, das La Locanda dell’isola Comacina, in dem nach jedem Mahl eine Zeremonie stattfindet um den furchtbaren Fluch Rotbarts zu bannen.

Finden Sie auf den folgenden Seiten unserer Ferienhausvermittlung die passende Ferienwohnung,ein Ferienhaus oder Hotel für Ihren Urlaub am Comer See in Italien. Wer mit dem Hund verreisen möchte, findet auch dafür zahlreiche Angebote, z.B. eine schöne Ferienwohnung mit Hund!

- Luxuriöse Ferien-Unterkünfte am Comer See
- freie Ferienwohnungen- Apartments und Chalets
- Gruppen-Unterkünfte am Comer See
- Ferienwohnungen oder Ferienhäuser mit Seeblick
- Unterkünfte von Privat
- Lastminute buchen
- Günstige Apartments
- Sommerurlaub

Die Ferienwohnungen und Ferienhäuser an den Italienischen Seen:

Comer See | Gardasee | Lago Maggiore | Luganer See |
Impressum - Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK