Alpensicht Logo
Spezielle Ferienobjekte:

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, Les Quatre Vallées Les 4 Vallées: Verbier - Nendaz - Veysonnaz - Thyon2000 - Siviez - La Tzoumaz

Verbier - Dorfkapelle

Die Dorfkapelle wurde 1866 gebaut, besitzt aber noch Elemente einer früheren Kapelle aus dem 17. Jahrhundert.
So zum Beispiel ein Kruzifix und ein Bild des Heiligen Franziskus.
 
Das Schloss von Verbier
Noch heute kann man die ausgegrabenen Überreste des Schlosses bewundern. Vermutlich wurde es im 12. und 13. Jahrhundert erbaut. Die Mauersteine sind - typisch für den romanischen Baustil - ährenartig angeordnet.
 
Verbier - Das Museum von le Hameau
Dem Besucher werden hier zahlreiche Objekte präsentiert, die von der Zivilisation (Wohnen, Arbeit und Kultur) in den Alpen über drei Jahrhunderte erzählen.
 
 
Unterirdischer See bei St-Léonard
Zwischen Sion und Sierre liegt der größte unterirdische See Europas. Von März bis November kann man ihn auf Bootsfahrten erkunden.
 
Euseigne - Erdpyramiden
Euseigne liegt an der Talverzweigung zwischen dem Val d'Hérens und dem Val d'Hérémence. Am Dorfrand kann man eigenartige Gesteinsformationen bewundern - die Pyramiden von Euseigne -, die durch natürliche Erosion entstanden sind.
 
Höchste Staumauer der Welt - Grande-Dixence
Die Staumauer Grande-Dixence im Val d'Hérémence ist sagenhafte 285 Meter hoch und somit die höchste Staumauer der Welt. Im Innern der Mauer gibt es 32 Kilometer Kontrollschächte und -stollen zur Überwachung des Bauwerks. Im Sommer kann man täglich geführte Besichtigungen ins Innere der Staumauer unternehmen oder mit der Luftseilbahn auf die Krone der Staumauer fahren.
 
 Informationen
 Grande Dixence SA
 Rue des Creusets 41
 1951 Sion
 Tel. +41 (0)27 328 43 11
 
"Bisse de Vex" - Traditionelle Walliser Wasserleitung
Eine der traditionellen offenen Walliser Wasserleitungen, auch Suonen genannt, ist die "Bisse de Vex". Sie stammt aus dem 15. Jahrhundert und wurde auf einer Strecke von 12 Kilometern restauriert, so dass wieder Wasser fließt wie zu alten Zeiten.
 
Mont Fort
Ein Ausflug mit der Seilbahn hinauf zum Mont Fort (3300 m) ist ein besonderes Highlight. Hier hat man eine fantastische Aussicht auf 50 Viertausender, darunter Matterhorn und Mont-Blanc. Schier nicht zu übertreffen ist das atemberaubende Schauspiel des Sonnenaufgangs.
 
Martigny - Ausgrabungen
In der kleinen Walliser Stadt Martigny haben sowohl keltische Stämme, als auch Römer und die Truppen Napoleons ihre Spuren hinterlassen. Archäologische Ausgrabungen zeugen von der interessanten Siedlungsgeschichte.
 
Durnandschlucht
Links und rechts der Durnand steigen steile Felsen auf. Ein faszinierender Weg führt durch die enge Schlucht durch Tunnel, über Treppen und Galerien.
 
Pfarreikirche von Le Châble
Die Pfarreikirche von Le Châble mit interessanter gotischer Architektur wurde zum Nationaldenkmal erklärt. Der Glockenturm stammt aus dem Jahre1488. Im Innern besonders sehenswert ist der Rosenkranz-Altar, dessen zentrale Malerei vom einheimischen Maler Félix Cortey stammt.
 
Le Châble - Museum von Bagnes
Das Museum von Bagnes zeigt im Winter Kunstausstellungen und im Sommer interessante Themenausstellungen zum Val de Bagnes. Außerdem beherbergt es eine Grabstätte mit Gebeinen, die vermutlich aus der Zeit zwischen 3600 und 3900 vor unserer Zeitrechnung stammen.
 
 Informationen
 Musée de Bagnes
 1934 Le Châble
 Tel. +41 (0)27 776 15 25
 
Schmiede Oreiller - Villette
In der Schmiede, die sich in einem als historisches Denkmal eingestuften Gebäude befindet, wurden bis 1940 Kuhglocken geschmiedet. Der Besucher kann darin fast 400 traditionelle Objekte besichtigen. Im Sommer wird einmal pro Woche eine Führung angeboten.
 
 Informationen
 Forge Oreiller
 Villette
 1934 Le Châble
 
Gletschermuseum - Lourtier
Das Gletschermuseum befindet sich im ehemaligen Haus von Jean-Pierre Perraudin, dem Erfinder der Gletschertheorie. Hier erhält der Besucher Einblicke in das Leben zur Zeit von Jean-Pierre Perraudin (1767-1858) und in die Glaziologie.

 


Mehr lesen...Les 4 Vallées: Ferienwohnung, Ferienhaus-Urlaub