Alpensicht Logo
Spezielle Ferienobjekte:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, Savognin

Savognin - Kirche Son Martegn
Die Kirche Son Martegn in Savognin stammt aus dem Jahre 1677. Im Innern findet man ein einzigartiges über 100 Quadratmeter großes Gemälde mit der Vision des „Himmlischen Jerusalems“ der beiden bedeutenden Barockmaler, Carlo und Antonio Nuvolone.

Kunstgalerie Sala Segantini
Der berühmte Maler Giovanni Segantini (1858-1899) kam 1986 nach Savognin. Inspiriert von der wunderschönen Bergkulisse verbrachte er hier acht Jahre. Anlässlich seines 100. Todesjahres wurde der "Plaz Segantini" mit einer dreidimensionalen Installation an der Veia Purmaglera errichtet.
Informationen
7460 Savognin
Tel. +41 (0)81 659 16 16
Fax +41 (0)81 659 16 17


Kräutergarten.
Beim Museum Regiunal befindet sich ein herrlich duftender Kräutergarten. Er wurde Savognin 1991 anlässlich der 700-Jahr-Feier der Schweizer Eidgenossenschaft geschenkt.
Informationen
Astrid Thurner
Savognin
Tel. +41 (0)81 684 17 30

Museum Regiunal in Savognin
Im Museum Regiunal kann man in die gute alte Zeit eintauchen. Hier wird ein Bauernhaus von anno dazumal präsentiert und zwar so, wie es noch bis vor kurzem bewohnt wurde.
Informationen
Museum Regiunal Savognin
Elisabeth Wasescha 7460 Savognin
Tel. +41 (0)81 684 10 20

Besuch beim Geißenpeter
Ein Besuch auf der Alp beim Geißenpeter, wie zu Johanna Spyris Zeiten, ist für Kinder ein unvergessliches Erlebnis.
Die Kinder dürfen die Tiere streicheln und füttern und dem originellen "Geißenpeter" zuhören, wenn er Geschichten über die Ziegen und über das Leben auf der Alp erzählt.
Informationen
Savognin Tourismus im Surses
Stradung
7460 Savognin
Tel. +41 (0)81 659 16 16

Die Burg Rätia Ampla in Riom.
Die Burg Rätia Ampla in Riom stammt vermutlich aus dem Jahre 1250. Heute ist sie das erste professionelle Theaterhaus der rätoromanischen Kulturgeschichte. In die fast 800-jährige Festung wurde das Theater als eigenständiger "Bau im Bau" in die denkmalgeschützte Substanz eingefügt. So entstand eines der außergewöhnlichsten Theater der Alpen.
Informationen
Savognin Tourismus im Surses
Stradung
7460 Savognin
Tel. +41 (0)81 659 16 16


Viamala Schlucht
Die Viamala, größte und eindrücklichste Schlucht in Graubünden, ist eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Die Schlucht ist teilweise nur wenige Meter breit, die Höhe der Felswände allerdings reicht bis zu 300 Metern. Ein beeindruckendes Naturschauspiel! Sie liegt etwa 20 Autofahrtminuten von Savognin entfernt, zwischen Thusis und Zillis.


Ziteil - Höchstgelegener Wallfahrtsort Europas
Der Wallfahrtsort Ziteil liegt auf 2434 Metern Höhe. Die Wallfahrten nach Ziteil gehen zurück bis zum Jahr 1580.
Informationen
Savognin Tourismus im Surses
Stradung
7460 Savognin
Tel. +41 (0)81 659 16 16


Parc Ela - Naturpark
21 Gemeinden der Region Albula-Bergün und Savognin-Bivio haben sich zum größten Naturpark der Schweiz zusammengeschlossen. Mit 600 Quadratkilometern ist er 3,5 mal so groß wie der Nationalpark.
 

Parc Ela - Hochmoor Alp Flix
Die Moorlandschaft Alp Flix bei Sur ist ein Paradies der Artenvielfalt. Hier findet eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. Im Jahr 2000 wurden von Forschern sagenhafte 2092 Arten erfasst.


arc Ela - Der löchrige Fels Crap Furò
Crap Furò ist romanisch und bedeutet "Löchriger Fels“. Der beeindruckende 60 Meter hohe Fels oberhalb von Surava ragt steil in die Höhe und hat im oberen Teil ein 2 Meter großes Loch.
 

Kirche St. Peter in Mistail
Die Kirche St. Peter wurde um das Jahr 800 erbaut und ist eine der ältesten Sakralbauten der Schweiz.
Sie gehörte ursprünglich zu einer Klosteranlage, daher der romanische Name "Mistail", der aus dem lateinischen Wort „monasterium“ (Kloster) entstand.

 

 

Autor:

Albert Schnurr


Mehr lesen...Savognin: Ferienwohnung, Ferienhaus-Urlaub