Alpensicht Logo
Auswahl Ferienobjekt:

Wanderurlaub in Bad Kleinkirchheim – Wandern im Nationalpark Nockberge in Kärnten

Bad Kleinkirchheim LogoBad Kleinkirchheim liegt am südlichen Fuße des Biosphärenparks Nockberge und nur wenige Kilometer von den Seen in Kärnten entfernt. Zwischen Badeparadies und Alpenhauptkamm sind die besten Voraussetzungen für vielseitige Wandertouren und ausgedehnte Spaziergänge gegeben. Das Spektrum reicht von gemütlichen Ortsrundwegen über Wanderrouten zu gastfreundlichen Almhütten bis hin zu steilen Bergtouren, zum Beispiel auf Klomnock, Steinock und Falkert. In Bad Kleinkirchheim macht auch der örtliche Tälerbus Station, so dass Sie bei den Wanderungen im Biosphärenpark voll flexibel sind.

Der Golfplatz von Bad KleinkirchheimDer Biosphärenpark Nockberge, nach wie vor ein Geheimtipp für Genießer und Entdecker, verfügt über viele verschiedene Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Almmatten, Hochmoore, Felsenlandschaften und Gewässer bilden die Grundlage für besondere Blumen, Farne, Gräser und Sträucher und machen den landschaftlichen Reiz der Region aus. Viele Vögel, Insekten und Säugetiere haben hier ein geschütztes Zuhause gefunden. Ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung oder ein Hotel am Rande des Biosphärenparks – und die Nockberge liegen Ihnen sprichwörtlich zu Füßen! Bad Kleinkirchheim ist der ideale Ort, um mit Freunden oder der Familie einen abwechslungsreichen Wanderurlaub mit vielen unvergesslichen Eindrücken zu verbringen.

Welcher Wanderer träumt nicht davon, zwischen und nach den Wanderungen in urigen Hütten einzukehren und die herzhafte und deftige Küche von Österreich zu genießen. In den Almhütten und Berggasthöfen in den Nockbergen wird nach alter Tradition gekocht und Leib und Seele der Wandergäste verwöhnt. So wird jede Wandertour zu einem kulinarischen Bergerlebnis.

Finden Sie hier eine Unterkunft: Ferienwohnung, Ferienhaus in Bad Kleinkirchheim, Österreich
Mehr lesen...Weitere Infos:

Von der Kaiserburgstation bis ins Tal

Von der Bergstation Kaiserburg führt Sie der Weg in Richtung Rossalmhütte und Dragehütte. Den Güterweg und den Talweg geht es hinab, vorbei an der Mittelstation Waldratte. Nach etwa 1,5 aussichtsreichen Stunden kommt man bei der Talstation an.

Die Hüttentour ab Falkertsee: Glockenhütte, Prießhütte und Goggauwirthütte

Während dieser Tagestour folgen Sie dem Wanderweg 109 auf den Steinnock (2197 m) und den Klomnock (2331 m). Der Abstieg erfolgt über die Schiestelscharte. In der Glockenhütte kann man eine kleine Stärkung zu sich nehmen, oder sofort den Weg bis zur Prießhütte wählen. Zurück geht über die Mayerlingalm, die Ochsenalm, die Kaplingalm und die Goggauwirthütte über den Wanderweg Nr. 3 zurück zum Falkertsee.

Die Vier-Gipfel-Tour

Diese schöne und gar nicht so schwierige Tour startet bei der Bergstation Brunnachalmbahn. Über die Brunnachhöhe geht es bergauf bis auf den Gipfel des Mallnocks. Von hier aus haben Sie einen großartigen Ausblick auf die unberührte und geschützte Landschaft der Nockberge. Danach werden die Gipfel von Klomnock, Steinock und Falkert gestürmt. Der Rückweg erfolgt über die Westseite des Falkert mit Station beim Falkertschutzhaus und parallel zum St. Oswald Bach. Das Ziel der Tour (Gesamtlänge: 15 km) ist die Talstation der Brunnachalmbahn.

 
Copyright Bild: Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH


Die Urlaubs-Regionen in Österreich | Die Ferienorte in Kärnten |
Ferienwohnung im Montafon | Ferienwohnung im Ötztal | Ferienwohnung im Paznauntal |
Impressum - Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK