Alpensicht Logo
Auswahl Ferienobjekt:

Skiurlaub in Südtirol / Dolomiten – Traumregion für Pistenfans – Skigebiete in Italien

In Südtirol stehen unter anderem mit der Ortler-Arena und den Dolomiten zahlreiche Skigebiete zur Verfügung und Pistenfans werden mit modernsten Aufstiegsanlagen, traumhaften Abfahrten, hoher Schneesicherheit und reichlich Sonne verwöhnt.

Dolomiti Superski: Skivergnügen der Superlative!

Der Verbund „Dolomiti Superski“ fasst 12 Großraumskigebiete und deren insgesamt über 1.200 Pistenkilometer mit nur einem einzigen Skipass zusammen.


In diesem schier grenzenlosen Pistenparadies findet jeder Skifahrer und Snowboarder das passende Revier, ganz gleich ob Anfänger, Fortgeschrittener oder echter Profi. Teilweise gehören die einzelnen Skigebiete gar nicht mehr zu Südtirol, sondern zu Nachbarregionen wie Trentino oder Venetien.
Nachfolgend gehen wir deshalb nur auf die Skigebiete in Südtirol näher ein.

Folgende Skigebiete sind im Skipass Dolomiti Superski eingeschlossen:
 

 - Cortina d’Ampezzo
 - Kronplatz
 - Alta Badia
 - Gröden / Seiser Alm

- Fassatal / Karersee
 - Arabba / Marmolada
 - Hochpustertal
 - Val di Fiemme / Obereggen
 - San Martino di Castrozza / P. Rolle

  - Eisacktal
 - Trevalli-Moena/San Pellegrino/Falcade
 - Civetta 
 
 
 

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung und Ferienhaus in Südtirol:
Mehr lesen...

Südtirol: Ferienwohnung, Ferienhaus-Urlaub

Skiurlaub in Südtirol - Die Skigebiete:

Alta Badia

Alta Badia ist eines der Skigebiete rund um den Sellastock, das Teil der berühmten Sella Ronda ist. Neben dem Hauptort Corvara gehören auch die Ortschaften Colfosco, La Villa, Pedraces, San Cassiano und La Val zum Einzugsgebiet. Mehrere noble Hotels und mit Preisen ausgezeichnete Restaurants ziehen ein exklusives, vor allem italienisches Publikum an, daneben gibt es aber auch ganz gemütliche und „normale“ Unterkünfte für Jedermann/-frau. Fast jede Abfahrt (gesamt rund 130 km) führt an einer urigen Hütte vorbei und bei der Vielzahl an einfachen Pisten steht der Genuss ganz oben - nicht nur bei Anfängern und Familien.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Südtirol:

  - Alta Badia
 - Kronplatz
 - Val Gardena (Grödnertal)
 - Fleimstal
 - Ortler Skiarena

Wer sportlich ambitionierter ist, der findet zahlreiche Herausforderungen in den angrenzenden Skigebieten Arabba und Grödnertal, die alle über die berühmte Sella Ronda miteinander verbunden sind.

Eisacktal

Im Eisacktal verteilt sich das Skivergnügen auf mehrere kleinere Skigebiete. Wintersportler, die eine überschaubare, familiäre Atmosphäre schätzen, sind hier genau richtig. Das größte Skigebiet im Eisacktal befindet sich auf Brixens Hausberg. Das Skigebiet Plose-Brixen bietet 40 Pistenkilometer. Alle anderen Skigebiete sind größenmäßig ähnlich. Ratschings-Jaufen bringt es auf 25 Pisten-km, Rosskopf-Sterzing ebenfalls auf 25 Pisten-km, Gitschberg-Meransen auf 22 Pisten-km, im Skigebiet Jochtal-Vals sind es 21 Pisten-km und das mit 14 km kleinste Skigebiet Ladurns-Gossensass verspricht immer noch abwechslungsreiches Skivergnügen.

Grödnertal/Seiser Alm

Skifahren im Grödner Tal
Copyright: Tourist Office Val Gardena
Langlauf im Grödner Tal
Copyright: Tourist Office Val Gardena

Die Talorte im Grödnertal - St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein - laden Skifahrer und Snowboarder mit 175 abwechslungsreichen Pistenkilometern zu herrlichen Winterurlaubstagen ein. Das Gebirgspanorama wird von den berühmten Silhouetten von Sella-Stock und Langkofel geprägt und auf dem abwechslungsreichen Pistennetz zwischen Sella Joch, Grödner Joch und Pordoi Joch kommen Skifahrer aller Leistungsstufen auf ihre Kosten. Die beliebte Skitour "Sella Ronda" tangiert auch das Skigebiet Gröden, somit ist der pistentechnische Anschluss in die benachbarten Skigebiete Alta Badia, Fassatal sowie Arabba/Marmolada gewährleistet. Das Skigebiet auf der Hochalm Seiseralm spricht vor allem Familien mit Kindern sowie Genussfahrer an.

Dass auf einer Hochalm auch erstklassige Langlaufbedingungen zu finden sind, versteht sich fast von selbst. Die 65 Loipenkilometer in sonniger Höhenlage sind für Langläufer ein Paradies. Die Orte im Grödnertal, allen voran St. Christina, laden mit insgesamt 40 Kilometern gespurter Loipen zum nordischen Wintersport ein.


Hochpustertal

Wer kennt nicht das Wahrzeichen des Hochpustertals, die Drei Zinnen, mit ihrem markanten Erscheinungsbild. In dieser ursprünglichen Bergregion haben Skifahrer und Snowboarder die Wahl zwischen sieben familiären Skigebieten, die alle zusammen ein Pistenangebot von 54 Kilometern bieten. Das einzige größere Terrain hierunter ist das Skigebiet Helm, das alleine schon 21 Pistenkilometer umfasst. In den Orten Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf sowie Pragser Tal erleben Sie erholsame, naturverbundene Urlaubstage ohne großen Rummel.

Die Gastfreundschaft der Einheimischen sowie die besondere Kinderfreundlichkeit machen einen Aufenthalt im Hochpustertal besonders angenehm. Überaus beliebt ist das Hochpustertal bei Langläufern. Vor allem rund um Toblach, Sexten und Innichen herrschen für diese Wintersportler traumhafte Bedingungen.
 

Schneeschuhwandern in Südtirol
Copyright: Südtirol Marketing / TVB Hochpustertal

Abfahrt in den Dolomiten
Copyright Foto: Südtirol Marketing KAG /
Fotograf: Laurin Moser
 

Kronplatz

Schon von weitem sieht man im Pustertal den Kronplatz mit seiner weiten, offenen Kuppe, die für schöne Pisten wie geschaffen ist. Vom höchsten Punkt verlaufen herrliche, abwechslungsreiche Abfahrten in alle Richtungen, teilweise als Talabfahrten bis hinunter zu den Ortschaften Bruneck, Olang und St. Vigil in Enneberg. Die insgesamt über 100 Pistenkilometer sind meist auch für Anfänger, Familien und Genuss-Fahrer geeignet. Natürlich gibt es auch einige Herausforderungen für echte Könner.

Rund um den Kronplatz kommen Langläufer ebenfalls nicht zu kurz. Die 200 Loipenkilometer in der Region – darunter im Antholzer Tal und im Gsieser Tal – sorgen für reichlich Abwechslung und sportliches Vergnügen.

In den Dolomiten gibt es noch weitere faszinierende und berühmte Skigebiete, die aber nicht mehr zu Südtirol, sondern teils zum Trentino und teils zu Venetien gehören, wie Cortina d’Ampezzo (Venetien), Fassatal / Karersee (Trentino) Arabba / Marmolada (Venetien), Val di Fiemme / Obereggen (Trentino), San Martino di Castrozza / P. Rolle (Trentino), Trevalli-Moena/San Pellegrino/Falcade (Trentino) und Civetta (Venetien).

Weitere Skigebiete in Südtirol

Reschenpass im Vinschgau

Das Skiparadies am Reschenpass besteht aus den Skigebieten Schöneben (28 Pisten-km), Haider Alm (18 Pisten-km) und Maseben (10 Pisten-km). Im Zusammenschluss mit dem österreichischen Nauders bietet das Skiparadies Reschenpass 110 Pistenkilometer.

Ortler-Arena im Vinschgau

Oberhalb von Sulden in der Ortler-Arena finden Skifahrer und Snowboarder Pisten aller Schwierigkeitsgrade vor. Bis aus 3250 Metern Höhe erstrecken sich die schneesicheren Abfahrten.

Skifahren in der Ortler-Arena
Copyright: Südtirol Marketing KAG / Laurin Moser
 

Snowboarden in der Ortler-Arena
Copyright: Südtirol Marketing KAG / Laurin Moser

Abfahrtski in der Ortler-Arena
Copyright: Südtirol Marketing KAG / Laurin Moser

Skilift in der Ortler-Arena
Copyright: Südtirol Marketing KAG / Laurin Moser

Meran 2000 im Meraner Land

Hoch über der schönen Stadt Meran liegt das Skigebiet Meran 2000 mit 40 vorwiegend mittleren und leichten Pistenkilometern. Wohnt man in Hafling, so hat man direkten Zugang zu den Liften.

Abfahrt in der Skiregion Schnalstal
Copyright: Südtirol Marketing KAG / Bernahrt

Das Schnalstal im Meraner Land

Die Skiregion Schnalstal am Hochjochferner Gletscher, bietet einen Pistenteppich mit 35 km Länge. Bei der Ötzi-Show-Gallery an der Gletscherbergstation erfährt man Interessantes über den Fund von Ötzi ganz in der Nähe.

Tauferer Ahrntal

Im Tauferer Ahrntal, einem der größten Seitentäler Südtirols, haben sich drei Skigebiete zu einer herrlichen Urlaubsregion zusammengeschlossen:
Klausberg mit 20 km Pisten
Speikboden mit 20 km Pisten
Rein mit 1 km Pisten.
Rund um die Ortschaften Steinhaus, Sand in Taufers, Luttach, Mühlwald, Rein in Taufers und Weißenbach, genießen Urlauber beste Voraussetzungen für einen gelungenen Winterurlaub. Auch Langläufer finden auf fast 80 Loipenkilometern optimale Bedingungen für ihren Sport.
 

Trentino / Venetien

Fassatal

Auch durch das Fassatal läuft ein Teilstück der berühmten Sella Ronda Skitour. Von den Orten Canazei und Campitello aus, hat man einen direkten Anschluss an die herrlichen Pisten rund um den Sella-Stock. Insgesamt kommen bei 9 Skigebieten im Fassatal über 200 herrliche Pistenkilometer zusammen. Die Kulisse vor den Gipfeln von Sella, Marmolada, Langkofel und Rosengarten könnte kaum eindrucksvoller sein.

Tre Valli

Die rund 100 Pistenkilometer der Skiregion Tre Valli verteilen sich auf zwei Skigebiete. Oberhalb des lebhaften Ortes Moena warten herrliche Pisten auf der Alpe Lusia. Der zweite große Pistenteppich erstreckt sich rund um den San Pellegrino Pass und die Ortschaft Falcade.

Val di Fiemme-Obereggen

Die Skiregion Val di Fiemme-Obereggen ist ebenfalls Mitglied im Verbund Dolomiti Superski. Mit dem Ski Center Latemar, der Alpe Cermis, Bellamonte-Alpe Lusia, Lavazé/Jochgrimm und Rollepass kommen in der Skiregion über 100 Pistenkilometer zusammen, an denen sich Skifahrer und Snowboarder erfreuen können. Vor allem bei Langläufern ist das Val di Fiemme / Fleimstal ein äußerst beliebtes Gebiet, es gehört sogar zu den weltweit besten nordischen Gebieten (gesamt 150 km Loipen). Schon zweimal fanden hier nordische Ski-Weltmeisterschaften statt.

Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio ist einer der mondänsten Wintersportorte in der Region Trentino-Südtirol. Vor allem bei italienischen Wintersportlern ist der auf 1.550 Metern Höhe in einem Talkessel gelegene Ort sehr beliebt. Neben einer atemberaubenden Bergkulisse lockt das Skigebiet mit rund 150 Pistenkilometern (vorwiegend mittelschwer und leicht), die von 57 Aufstiegsanlagen bedient werden.