Alpensicht Logo
Auswahl Ferienobjekt:

Wandern in Lesachtal, Kärnten - Wanderungen, Wanderrouten

Lesachtal Wanderkarte

Das Lesachtal befindet sich nicht nur an der Grenze der Bundesländer von Kärnten und Tirol, es ist fast schon international, denn Italien liegt nur noch wenige Kilometer entfernt. Wandern hat hier also einen ganz besonderen Reiz, denn hier erreicht man das nächste Land zu Fuß. Planen Sie hier im Tal, das sich als umweltfreundlichstes in ganz Europa bezeichnet, in einer Ferienwohnung, einem Hotel oder einem Ferienhaus in Lesachtal einen einzigartigen Wanderurlaub. 300 Kilometer markierter Wege laden nicht nur zu landschaftlicher Entdeckung ein, Themenwanderungen, wie „kulinarische Wanderung“, „Mühlenweg“ oder „Kräuterwanderung“, machen auch andere Genüsse zum Erlebnis.

Eine Wanderroute, die eine Zeit von 7,5 Stunden benötigt, führt von Birnbaum über den Wolayersee zur Wolayerseehütte. Die Wanderung beginnt in Birnbaum bei der Hubertuskapelle. Von dort wandern Sie zur Unteren Wolayeralm, um dann über den ansteigenden und sich schlängelnden Weg zum Sprudelbach zu kommen. Von der Wiese der Oberen Wolayeralm wandern Sie weiter, bis Sie den See erreichen. Nun liegt nur noch eine halbe Stunde Wanderung liegt vor Ihnen, bis Sie die Wolayerseehütte erreichen.

Unterkunft in Lesachtal, Kärnten, Österreich: Ferienwohnung, Ferienhaus:
Mehr lesen...Weitere Infos:

  • Wandern im Lesachtal© Franz Gerdl / TVB Lesachtal
  • Familie beim Wandern im Lesachtal© Franz Gerdl / TVB Lesachtal
  • Wanderer im Lesachtal, Österreich© Franz Gerdl / TVB Lesachtal
  • Wander-Herbst im Lesachtal© Franz Gerdl / TVB Lesachtal
Wandern im Lesachtal1 Familie beim Wandern im Lesachtal2 Wanderer im Lesachtal, Österreich3 Wander-Herbst im Lesachtal4
 

Entlang der Bergkämme zieht sich der Karnische Höhenweg, der mit einigen Auf- und Abstiegen in mehreren Tagesetappen zum Wandern einlädt. Selbstverständlich können auch einzelne Wanderrouten herausgepickt werden und dann an einem Tag gewandert werden. Die erste Etappe verläuft von der Leckfeldalm auf die Silianerhütte. Der erste steile Anstieg ist nun geschafft und bereits jetzt zeigen sich die zum Teil mit Schnee bedeckten Gipfel von ihrer atemberaubenden Seite. Sie wandern den Grat entlang in Richtung Osten, bis Sie die Obstansersee- Hütte erreichen. Die nächsten zwei Etappen verlaufen größtenteils bergab. Sie erreichen nach rund drei Stunden die Filmoor Hütte. Von hier können Sie nach einer zünftigen Pause weiterwandern und erreichen nach weiteren drei Stunden die Porze Hütte, die sich wieder auf 1942 Metern Höhe befindet. Die insgesamt längste Etappe können Sie am nächsten Tag folgen lassen und zwischen zwei Alternativen wählen. Der Höhenunterschied auf der italienischen Seite fällt nicht so groß aus und führt über die Mitterkar Hütte, die aber lediglich als Notunterkunft eingerichtet ist und so nicht als Übernachtungsstandort gewählt werden sollte. Oder über die Gipfel, was deutlich mehr Kondition benötigt. Am Abend können Sie im Hochweissteinhaus übernachten, um am nächsten Tag zum vorletzten Abschnitt zu starten. Die Strecke ist mit 13 Kilometern Länge in einer Zeit von rund 5,5 Stunden zu wandern. Ob Sie dann in der Wolayersee- Hütte übernachten oder den Abstieg von 2,5 Stunden auf die Wiesen der Unteren Valentiner Alm noch am gleichen Tag wandern möchten, ist Ihnen selbst überlassen.

Ein besonders schöner Wanderweg führt in rund drei Stunden von Wodmaier über Nostra nach Birnbaum. Sie wandern in Birnbaum in Richtung Süden zum „Alpenhof am Wolayersee“ in Wodmaier, von wo aus Sie rechts weiter in den Wolayergraben hineinwandern. Nachdem Sie ein Bächlein überquert haben, erreichen Sie Nostra. Hier wandern Sie über die Straße hinunter zur Gail nach Birnbaum.

 


 


Die Urlaubs-Regionen in Österreich | Die Ferienorte in Kärnten |
Ferienwohnung im Montafon | Ferienwohnung im Ötztal | Ferienwohnung im Paznauntal |
Impressum - Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK