Bewertung von: Sankt Anton am Arlberg

 

Sagenhafte 540 Pistenkilometer stehen rund um St. Anton zur Verfügung. Davon sind 340 km bestens präpariert, 200 km sind unpräparierte Tiefschneeabfahrten, ein Paradies für Freerider! Im Skigebiet kommen sowohl echte Pistenprofis auf ihre Kosten als auch Genussfahrer und Einsteiger.

 

Die Arlberg-Region wird in der Regel mehr als ausreichend mit Schnee versorgt. Der Flexenpass, die Verbindung nach Lech und Zürs, muss sogar manchmal gesperrt werden.

 

Der STANTON PARK, ein Funpark der Superlative am Rendl Gebiet ist der Treffpunkt für Boarder aus aller Welt. Das anspruchsvolle Set-Up umfasst vier Areas (Beginner, Medium, Advanced, Pro) und bietet eine große Vielfalt an Elementen in allen Schwierigkeitsstufen.

 

Das rund 40 Kilometer umfassende Loipennetz ist mit dem Tiroler Loipengütesiegel ausgezeichnet.

 

Das internationale Publikum kommt nicht nur wegen der herrlichen Pisten nach St. Anton, auch Après-Ski hat einen hohen Stellenwert.

 

Am Gampen und an der Galzigbahn werden Kinder ab etwa 2,5 Jahren betreut. In Skikursen erhalten die jungen Sportler den letzten Schliff oder aber sie lernen die ersten Bewegungen auf Skiern.

 

Bei einem Wegenetz von rund 300 km lassen sich Wanderungen unterschiedlichster Länge und Schwierigkeit inmitten der fantastischen Bergwelt durchführen.

 


Zurück